M.Zuiko Digital ED 150-400mm F4.5 TC1.25x IS PRO

0
Olympus 150-400 mm Pro




Olympus hat mit dem M.Zuiko Digital ED 150-400mm F4.5 TC1.25x IS PRO ein neues Telezoom vorgestellt, das insbesondere die Herzen von Tier- und Sport-Fotografen höher schlagen lässt. Es werden 800 mm [@KB] geboten, die sich mittels eines integrierten 1,25-fach-Konverters auf 1.000 mm [@KB] erweitern lassen. 

Damit trotz der extremen Brennweite noch unverwackelte Aufnahmen entstehen, setzt Olympus auf einen 5-Achsen-Sync-IS, also eine Lösung, die mit dem in der Kamera integrierten Stabilisator zusammenarbeiten kann. So sollen bis zu 8 Blendenstufen kompensiert werden können. 

Olympus setzt auf eine aufwendige Linsenkonstruktion, die aus 28 Elementen in 18 Gruppen besteht. Darunter befinden sich eine neu entwickelte Extra-low Dispersion asphärische Linse mit großem Durchmesser und vier Super-Extra-low Dispersion-Linsen. So soll eine maximale Bildschärfe bis zu den Rändern hin ermöglicht werden. Die von Olympus entwickelte Z Coating Nano-Technologie hilft auch bei schwierigen Lichtbedingungen.

Damit das Objektiv nicht zu schwer wird, verwendet Olympus für das M.Zuiko Digital ED 150-400mm F4.5 TC1.25x IS PRO eine Magnesiumlegierung. Die Gegenlichtblende wiederum wird aus Kohlefaser gefertigt. So kommt das Telezoom bei einer Länge von 314,3 mm auf ein Gewicht von 1.875 g. 

Wer es noch extremer mag, kann das Objektiv übrigens mit dem 2-fach-Telekonverter MC-20 kombinieren und so 2.000 mm [@KB] realisieren.

Das M.Zuiko Digital ED 150-400mm F4.5 TC1.25x IS PRO soll Ende Januar 2021 in den Handel kommen und wird dann mit 6.999 Euro zu Buche schlagen.