Fuji Rumors veröffentlichte vor einigen Tagen ein Gerücht, in dem es hieß, auch Fujifilm werde der photokina 2020 fern bleiben. Inzwischen hat sich das Gerücht wohl bestätigt, wie PetaPixel berichtet.

Nachdem schon drei Urgesteine der Fotoindustrie – Leica, Nikon und Olympus – ihr Fernbleiben von der photokina im Mai 2020 bereits bekanntgegeben haben, beeilte sich die Messegesellschaft in KW 49 anzukündigen, dass Canon, Panasonic und Sony dabei sein werden (und man dachte unwillkürlich an das „Pfeifen im dunklen Keller“). 

UPDATE

Nach einer ersten Meldung von Fuji Rumors wurde nun von PetaPixel (die sich auf eine Information direkt von Fujifilm beziehen) bestätigt,  dass auch Fujifilm beschlossen hat, nicht in die Kölner Messehallen zu kommen. 

Das ist dann ein weiteres Misstrauensvotum gegen die Wirksamkeit einer großen Fotomesse in Zeiten eines Wandels, der die Fotoindustrie vor enorme Herausforderungen stellt. 

Fragt sich nun noch, wie Ricoh/Pentax sich auf Seiten der Kamerahersteller entscheidet.

Auf der Seite der Objektivhersteller werden u. a. Carl Zeiss, Sigma und Tamron in Köln vertreten sein, wie es schon in einer früheren Verlautbarung hieß.

Ob „junge Anbieter“ – wie etwa GoPro oder DJI – die Lücken füllen können, ist eine weitere Frage. 

1 KOMMENTAR