Das Z-System wird ausgebaut: Nikkor Z 24 mm 1:1,8 S

1
Nikon Z 24 mm

Ein Kamera-System ist immer nur so gut wie seine Objektiv-Auswahl. Dessen ist sich auch Nikon bewusst und baut das Z-System konsequent aus. So wurde heute das neue Nikkor Z 24 mm 1:1,8 S vorgestellt, das mit einer hohen Lichtstärke aufwarten kann. Gleichzeitig kann es dank der weitwinkeligen Brennweite und der gleichzeitig kurzen Naheinstellgrenze für interessante Blickwinkel genutzt werden.

Als Mitglied der S-Familie soll das Nikkor Z 24 mm 1:1,8 S mit einer sehr guten optischen Konstruktion aufwarten können. Nikon setzt auf 12 Linsen in 10 Gruppen. Darunter befinden sich eine ED-Glas-Linse, 4 asphärischen Linsen sowie Linsen mit Nanokristallvergütung. Zudem verfügt es über eine Antireflex-Nanokristallvergütung, die Geisterbilder reduzieren soll. 9 Blendenlamellen sollen für ein schönes Bokeh sorgen.

Damit Aufnahmen auch in widrigen Umgebungen nicht zum Problem werden, setzt Nikon auf einen Wetterschutz gegen Staub und Wassertropfen bei allen beweglichen Teilen. Das Objektiv besitzt eine Länge von 96,5 mm und bringt ca. 450 g auf die Waage.

Das Nikkor Z 24 mm 1:1,8 S kommt Mitte Oktober auf den Markt und wird 1.199 Euro kosten.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here