Tenba erweitert die Skyline-Serie

0

Im letzten Jahr führte Tenba seine Skyline-Serie ein. Jetzt hat der Hersteller sechs neue Modelle vorgestellt, die Skyline-typisch auf ein schlichtes Design setzen, aber keine Abstriche bei Qualität und Schutz machen und von den Wünschen der Käufer inspiriert wurden.

Der kleinste Neuzugang ist der Skyline-Pouch für 14 Euro, der für Kameras wie die Sony RX100 VII gedacht ist und mittels Klett am Gürtel befestigt werden kann. Ebenso gibt es Toploader-Taschen. In der Topload 8 können kompakte DSLR-Modelle untergebracht werden, während die Topload 9 auch eine EOS 5D Mark IV samt angesetztem 2,8/24-70 mm fasst. Auch diese Taschen können am Gürtel befestigt werden, es gibt aber auch einen Tragegurt.

Die 85 Euro teure Skyline Messenger 13 bietet neben einer mittelgroßen Vollformat-Kamera samt 2,8/24-70 mm Objektiv auch zusätzlichen Platz für ein 2,8/70-200 mm 2,8/16-35 mm und ein Laptop bis 13 Zoll. Ein Reißverschluss auf der Oberseite ermöglicht einen schnellen Zugriff.

Abgerundet werden die Neuzugänge vom Skyline Rucksack 13 zum Preis von 105 Euro. Der bietet Platz für eine Vollformat-DSLR mit einem angebrachten 2,8/24-70 mm Objektiv sowie zusätzlich einem 2,8/70-200 mm und 2,8/16-35 mm Objektiv und ein Blitz.

Alle Produkte sollen noch im Laufe des August in den Handel kommen.