Schon auf der CP+ Ende Februar stellte Ringfoto das neue Vollformatobjektiv Voigtländer Nokton 50 mm F1.2 asphärisch mit Sony E-Mount vor. Ab 19. 4. ist es lieferbar.

Das Nokton 50 mm F1.2 gehört zu den manuell zu fokussierenden Objektiven, die sich auch in Zeiten schneller und präziser AF-Systeme einiger Beliebtheit erfreuen.

Voigtländer Nokton 50 mm F1.2

Wer dieses Objektiv an einer Sony DSLM einsetzt, muss aber nicht auf alle Automatiken verzichten. Über die Kontakte im Bajonett werden Fokus-Peaking, der gehäuseinterne 5-Achs-Bildstabilisator und die Übertragung der EXIF-Daten unterstützt.

Die Nahgrenze liegt bei 45 cm.

Das Objektiv ist mit einem Blendenring ausgestattet, der in 1/3 Stufen oder stufen- und dann auch lautlos bewegt werden kann.

Die kleinste Blende ist 22. Die Blende ist aus 12 Lamellen aufgebaut. Obwohl in der Pressemitteilung nichts davon steht, ist von einem nahezu runden Blendenloch für ein gefälliges Bokeh auszugehen.

Der optische Aufbau umfasst 8 Linsen in 6 Gruppen. Zwei der Linsen weißen asphärische Oberflächen auf, eine ist aus Glas mit besonderem Zerstreuungsindex gefertigt.

Das Objektiv ist aus Metall gefertigt, aber mit ca. 434 g noch nicht zu schwer.

Die Länge beträgt ca. 60 mm, der Durchmesser ca. 71 mm. Es werden 58-mm-Einschraubfilter gebraucht. 

Verfügbarkeit

Ab 19. April 2019

Preis (UVP)

1199,- €

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here