Canon Zoemini S und Zoemini C – Sofortbildkameras mit Zink-Technik

0
Canon Zoemini S

Canon schickt seine ersten 2-in-1-Sofortbild-Kameras an den Start, die beiden Modelle Canon Zoemini S und Zoemini C. Das Top-Modell stellt die Zoemini S dar, die mit 8 MPix auflöst und auf der Front einen Selfie-Spiegel besitzt. Ebenso gibt es einen Micro-SD-Kartenslot, falls man die Bilder im Nachhinein auch noch digital verarbeiten möchte. Die Canon Zoemini S ist in drei Farben erhältlich: Roségold, Mattschwarz und Perlweiß.

Das kleinere Modell ist die Canon Zoemini C, die mit 5 MPix auflöst, aber auch mit einem Micro-SD-Kartenslot und einem Selfie-Spiegel aufwarten kann. Damit Gruppenaufnahmen einfach realisiert werden können, kann bei der Zoemini S die Fernauslösefunktion der Canon Mini Print App genutzt werden.

Sowohl die Canon Zoemini S als auch die Canon Zoemini C werden im Starterkit mit 10 Blatt reißfestem Zink-Fotopapier mit Kleberückseite geliefert. Gedruckt wird im Format 5 x 7,5 cm. Da die Zoemini S auch über Bluetooth-Module verfügen, kann auch von einem Mobilgerät auch gedruckt werden.

Beide Kameras kommen im April auf den Markt. Die Canon Zoemini S wird 169 Euro kosten, während die Zoemini C mit 119 Euro angegeben wird. 

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here