Adobe hat das Juni-Update für Lightroom CC veröffentlicht. Damit wird die noch recht junge Cloud-Version des beliebten RAW-Entwicklers weiter aufgebohrt. Beispielsweise ist es ab sofort möglich, benutzerdefinierte Vorgaben, Presets und Profile über mehrere Geräte hinweg zu synchronisieren. Praktisch ist das natürlich, wenn mehrere Geräte mit Lightroom CC genutzt werden, beispielsweise auch Android- oder iOS-Smartphones.

Eine weitere Neuerung ist Batch “Copy & Paste”, das es erlaubt die Änderungen aus einem Bild heraus zu kopieren und gleich auf mehrere weitere Aufnahmen anzuwenden. Ebenso gibt es nun ein erweitertes Teilen für Alben auf lightroom.adobe.com. Wer Lightroom CC Mobile für Smart-Geräte nutzt erhält zudem die Möglichkeiten Vorgaben zu erstellen, den Raparatur-Pinsel anzuwenden und chromatische Aberrationen zu entfernen.

Auch Lightroom Classic CC wird mit neuen Funktionen bedacht. Adobe möchte dabei auf Geschwindigkeit, Stabilität und professionelle Arbeitsabläufe Wert gelegt haben. Entsprechend gibt es nun die Möglichkeit über den Profil-Manager alle Profile zu erweitern, zu minimieren oder auszublenden. Ebenso möchte Adobe ein schnelleres Durchsuchen von Ordern umgesetzt haben. Das Feature “Stapel erstellen” in den HDR- und Panorama-Funktionen fasst alle Bilder der Bearbeitung inklusive der zusammengeführten Ausgabe zusammen und stapelt diese.

Abgerundet wird das Update natürlich wieder durch den Support von neuen Kamera-Modellen. Folgende Geräte werden ab sofort unterstützt:

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.