Leica hat am Freitag nicht nur die neue Edelkompaktkamera C-Lux vorgestellt, sondern auch eine Sonderedition der M10 präsentiert, die Leica M10 “Edition Zagato”. Entstanden ist die neue Kamera in Kooperation mit Dr. Andrea Zagato, dem Eigentümer der gleichnamigen Automobilmarke.

Das exklusive Set ist auf 250 Exemplare beschränkt und besteht aus der M10 und einem Leica Summilux-M 1:1,4 / 35 ASPH.

Die “Edition Zagato” ist die erste Sonderedition der Leica M10 und setzt sich durch ihre Deckkappe, den Bodendeckel, die Ummantelung und die Bedienelemente ab, die allesamt aus Aluminium gefertigt wurden. So soll das Gewicht um 70 Gramm reduziert werden. Gleichzeitig wird auf eine Belederung verzichtet und das Gehäuse schlicht mit Rillen versehen. Das dem Kit beiliegende Objektiv besitzt eine integrierte Gegenlichtblende, die es so auch noch nicht mit diesem Modell gab.

Die Leica M10 “Edition Zagato” ist zu einem Preis von 19.800 Euro in ausgewählten Leica Stores verfügbar.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.