Die noch junge Firma ProGrade hat auf der aktuell in Las Vegas stattfindenden NAB eine Speicherkarte mit XXL-Kapazität vorgestellt. Das neue Top-Modell der CFexpress-Karten bringt es auf die üppige Kapazität von 1 TB. Dass damit in erster Linie Videofilmer angesprochen werden sollen, dürfte eigentlich niemanden überraschen.

Interessant werden solche Kapazitäten auch für Video-Filmer erst mit immer steigenden Auflösungen, denn selbst für 4K-Aufnahmen wird so mehr als reichlich Platz geboten. Da aber bekanntlich schon so manches High-End-Modell auch 8K bietet und dies natürlich der Trend für die Zukunft ist, gilt: Es kann nicht genügend Speicherplatz vorhanden sein. 

Damit die riesigen Datenmengen aber auch in einer angemessenen Zeit transferiert werden können, kann die ProGrade CFexpress mit 1 TB mit stattlichen Übertragungsraten aufwarten. Die Lesegeschwindigkeit wird mit üppigen 1.400 MB/s angegeben, während mit 1.000 MB/s geschrieben wird. Dass auf der Gegenseite ein entsprechend potentes Setup vorhanden sein muss, steht außer Frage. Sowohl CFast als auch SDXC-Speicherkarten werden so mühelos überholt. 

Einen offiziellen Preis für die neue Speicherkarte gibt es noch nicht, günstig wird eine solche High-End-Speicherkarte allerdings auf keinen Fall.

ProGrade wurde erst vor kurzer Zeit von ehemaligen Lexar-Mitarbeitern gegründet, denn die lange im Kamera-Markt vertretene Firma hat im letzten Jahr angekündigt, sich aus dem Speicherkarten-Segment zurückzuziehen

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.