GoPro bringt ein neues Einsteiger-Modell

0
GoPro Hero




Die Session ist Geschichte, dafür gibt es jetzt die neue GoPro Hero als Einsteiger-Modell im Sortiment des amerikanischen Action-Cam-Pioniers, der zuletzt allerdings einige Probleme hatte. Das neue Modell ist optisch nicht mehr wirklich von der Hero 6 zu unterscheiden und besitzt das gleiche Gehäuse. Auch das Touchscreen-Display mit 2 Zoll ist vorhanden. Hier möchte GoPro offenbar die Skalen-Effekte nutzen, wenn alle Kameras das gleiche Gehäuse besitzen.

Unter der Haube ist die Differenzierung zwischen den verschiedenen Modellen dafür deutlicher, denn bei der GoPro Hero wurde doch so manches Feature gestrichen. Am prominentesten ist sicherlich die Reduzierung der Auflösung, denn 4K-Filme können nicht produziert werden. Dafür besteht die Möglichkeit Videos in 1080p  oder 1440p jeweils mit 60 fps zu erstellen. Ein integriertes GPS-Modul ist ebenfalls dem Rotstift zum Opfer gefallen. Ebenso wurde die Möglichkeit gestrichen, manuelle Einstellungen vorzunehmen. 

Die GoPro Hero ist ab sofort verfügbar und schlägt mit 219,99 Euro zu Buche. 

Werbung