Luminar 2018 bekommt ein Update

0
Luminar 2018




Luminar 2018 soll die Lücke schließen, die durch Adobes Entscheidung entstanden ist, Lightroom nur noch im Abo-Modell anzubieten. Jetzt steht ein erstes Update bereit. Das fügt nicht nur den Support von neuen Kamera-Modellen hinzu, sondern schraubt auch an der Performance. Sowohl die Windows- als auch die Mac-Version sollen beispielsweise eine bessere RAM-Ausnutzung bieten.

Windowsanwender können sich über ein besseres LUT-Mapping, erweiterte Export- und optimierte Maskierungs-Optionen freuen. Mac-User hingen erhalten Verbesserungen bei der Bearbeitung von RAW-Bildern und einen optimierten Workflow wenn mit anderen Programmen, wie beispielsweise Apple Photos zusammengearbeitet werden soll. 

Neben diversen Smartphones wie das iPhone X oder die Pixel-2-Modelle unterstützt Luminar 2018 nun auch die Panasonic Lumix G9, die Sony Alpha RX10 IV und die A7R III. 

Alle weitere Infos zum Update sind hier zu finden.