Die Sony A9 leert ihren Puffer schneller gedacht

1




Bislang ging man davon aus, dass es doch recht lange dauert, bis die neue Sony Alpha A9 es schafft, ihren Puffer-Speicher auf die Karte zu schreiben.

Es war von bis zu zwei Minuten die Rede – was zugegebenermaßen eine nicht ganz unbeträchtliche Einschränkung wäre. Nun ist im Netz aber die Information aufgetaucht, dass es doch auch wesentlich schneller gehen kann.  Wie nicht anders zu erwarten, spielt natürlich die verwendete Speicherkarte, bzw. deren Technologie eine elementare Rolle.

Wird eine schnelle UFS-2.0-Speicherkarte genutzt, wird rund ein viertel der Zeit der benötigt – von 36 Sekunden ist die Rede. 

Wer aller also mit der Anschaffung einer Sony Alpha A9 liebäugelt, muss auch direkt die Investitionen für neue Speicherkarten berücksichtigen, wenn die volle Leistung abgerufen werden soll. Da die Alpha A9 aber ohnehin alles andere als eine günstige Anschaffung ist, kommt es auf die Speicherkarten am Ende auch nicht mehr an.

Werbung

1 Kommentar