Olympus – Keine Zuiko Digital Objektive mehr

1
Olympus E-1 und Objektive




Die Vorstellung der letzten Olympus DSLR mit 4/3 Sensor liegt 7 Jahre zurück, die Präsentation des letzten Zuiko Digital Objektivs 9 Jahre. Und nun ist das Ende des ersten 4/3-Systems gekommen. Im aktuellen Katalog der micro 4/3 und 4/3 Objektive wird darauf hingewiesen, dass die Produktion aller Olympus Zuiko Digital eingestellt wurde.

Auf der photokina 2002 erregen Olympus und Kodak mit der Ankündigung eines komplett neuen Kamerasystems Aufsehen. Im Mittelpunkt soll der 17,3 x 13 mm große 4/3 Sensor stehen. Er ist damit kleiner als verbreiteten APS-Sensoren und bringt einen Crop-Faktor von 2x mit.

2003 wird dann mit der Olympus E-1 die erste Kamera mit einem 4/3-Sensor vorgestellt. Die Auslösung liegt bei 5 MPix.

Olympus E-1

Die Olympus E-1 ist eine DSLR mit dem Anspruch, auch Profifotografen zufrieden stellen zu können, die damals auf Modelle wie Canon EOS-1 Ds (Vollformat, 11 MPix), Canon EOS-1D (APS-H, 4 MPix)  oder Nikon D100 (APS, 6 MPix) zugreifen können. Auch Kodak ist mit der DCS Pro 14 n (Vollformat, 14 MPix) noch im Geschäft.

 Gleichzeitig werden die ersten vier Objektive der Zuiko Digital Serie vorgestellt:

  • Zuiko Digital 2,8-3,5/14-54 mm
  • Zuiko Digital 2,8-3,5/11-22 mm
  • Zuiko Digital 2/50 mm Makro
  • Zuiko Digital 2,8/300 mm.

Das in der ersten Pressemeldung erwähnte Zuiko Digital 2,8-3,5/50-200 mm kommt erst 2007 heraus. (Es ist im Aufmacherbild zusammen mit dem noch namenlosen Prototypen der E-1 zu sehen).

Da das ganze System von Grund auf neu entwickelt werden musste, konnten die Objektive speziell auf die Ansprüche von Sensoren als Aufnahmematerial abgestimmt werden. Sie wurden als nahezu telezentrische Systeme ausgelegt, bei denen auch die Randstrahlen nahezu senkrecht auf den Sensor treffen.

Der E-1 folgen insgesamt 15 DSLR-Modellen von Olympus. Aufsehen erregen die E-300 (2004) und E-330 (2006) mit ihrem Flachdachdesign. Die E-330 ist zudem die erste Systemkamera, die Live-View bietet. Als letztes Modell wird dann wieder ein Profi-Modell vorgestellt, die E-5 im Jahr 2010.

Auch das System der Zuiko Digital Objektive wird ausgebaut. Auf das ursprüngliche Quartett folgen 17 weitere Objektive, darunter Schmankerln wie das Zuiko Digital 2/14-35 mm, 2/35-100 mm und 2,8/90-250 mm.  (Man bedenke den Crop-Faktor …)

Olympus Zuiko Digital 14-54 mm II

2008 ist mit der 2. Version des Zuiko Digital 2,8-3,5/14-54 mm Schluss.

Dann kommt 2008 mit der Panasonic Lumix G1 und 2009 mit der Olympus PEN E-P1 die Wende, und der 4/3 Sensor wird zum Mittelpunkt des microFourThirds Systems mit seinen spiegellosen Systemkameras.

Auch Panasonic setzt kurzfristig auf DSLR-Modelle mit 4/3 Sensor.  Die stylische Lumix L1 (2006) verzichtet auf einen Sucherbuckel, den die L10  (2007) dann wieder aufweist. Die vier Objektive des Systems stammen aus der Kooperation mit Leica. Auch sie werden nicht mehr gefertigt.

In d-pixx 4/2008 warfen wir einen Blick auf die ersten 6 Jahre des 4/3-Systems von Olympus. Die Doppelseite können Sie hier als pdf anschauen:

d-pixx 4/2008_Seiten 74/75

 

Weiterführender Link

Katalog der micro 4/3 und 4/3 Objektive 2017