Tamron 10-24mm F/3.5-4.5 Di II VC HLD als Weitwinkel-Allrounder

0
Tamron 10-24mm F/3.5-4.5 Di II VC HLD




Zweiter Neuzugang im Hause Tamron ist heute das neue Tamron 10-24mm F/3.5-4.5 Di II VC HLD, bei dem es sich um ein Ultra-Weitwinkel-Zoomobjektiv handelt und das für Canons EF- und Nikons F-Bajonett auf den Markt kommt. 

So deckt das Objektiv einen Brennweitenbereich von 16-37 mm [@KB] ab, was besonders zum kreativen Arbeiten einladen soll. Der optische Aufbau basiert auf 16 Elementen in 11 Gruppen, darunter befinden sich auch eine asphärische und eine hybrid-asphärische Linse. So soll eine effektive Korrektur über den gesamten Brennweitenbereich möglich sein. Die BBAR (Broad-Band Anti-Reflection)-Vergütung der Linsen soll effektiv Reflexionen und Streulicht im Innern des Objektivs unterdrücken.

Tamron gibt an, dass sich viele Fotografen eine Stabilisierung auch im Ultra-Weitwinkel-Bereich gewünscht haben – und hat entsprechend eine VC-Stabilisierung realisiert. Um die kompakte Bauweise des Stativs nicht zu beeinträchtigen wurden Antriebseinheit und Steuerungsalgorithmus optimiert. 

Tamron 10-24mm F/3.5-4.5 Di II VC HLD

Um die großen Fokus-Elemente schnell und gleichmäßig zu bewegen, setzt Tamron beim 10-24mm F/3.5-4.5 Di II VC HLD auf einen neu entwickelten HLD-Fokus-Motor. Natürlich kann auch jeder Zeit per Hand korrigiert werden. 

Dank all dieser Bemühungen ist es gelungen, das Objektiv sogar kompakter zu kreieren, als noch den Vorgänger. Die Front-Linse wurde mit einer Flour-Vergütung versehen, sodass sie besonders einfach zu reinigen sein soll. Spezielle Dichtungen sorgen darüber hinaus dafür, dass Staub und Spritzwasser nicht in das Gehäuse eindringen können. 

Werbung

Auch das Tamron 10-24mm F/3.5-4.5 Di II VC HLD kommt im März in den Handel, ein Preis steht bislang nicht fest.