Adobe bringt Creative Cloud Apps für manche Chromebooks

0
Adobe Lightroom




Chromebooks sind in Deutschland nicht allzu weit verbreitet, erfreuen sich aber im englischsprachigen Ausland eine große Beliebtheit im Bildungs-Segment. Nun hat Adobe bekanntgegeben, seine Creative Cloud ab sofort auf verschiedenen Chromebooks für den Bildungsbereich kostenlos verfügbar zu machen. Gefördert werden soll damit die Kreativität im Klassenzimmer. 

Adobe führt auf den Chromebooks allerdings nicht die „großen“ Creative-Cloud-Anwendungen, sondern natürlich die diversen schon verfügbaren Android-Apps, also Photoshop Mix, Lightroom Mobile, Illustrator Draw, Photoshop Sketch, Adobe Comp CC und Creative Cloud Mobile.

„Die Beliebtheit des Chromebooks in Klassenzimmern ist explosionsartig angestiegen, und wir freuen uns sehr, den Schülern die Tools von Adobe auf diesen Geräten zur Verfügung stellen und so dabei helfen zu können, die für sie beste Art des Lernens zu verfolgen: indem sie selbst aktiv und kreativ werden“, erläutert Mark Rupert, Leiter der Bildungssparte bei Adobe.