Kleinigkeiten zur Fujifilm GFX

1
Fujifilm GFX

Während erst vor ein paar Tagen herauskam, dass sich die Hasselblad X1D weiter verspäten wird, sind in den letzten Tagen ein paar weitere Daten von Fujifilms Konkurrenz-Produkt, dem GFX-System herausgekommen.

Gegenüber Dpreview wurde bestätigt, dass die erste Kamera des GFX-Systems, die Fujifilm GFX50S noch im ersten Quartal des kommenden Jahres auf dem Markt erscheinen wird. Mit von der Partie sind dann sicherlich auch die ersten passenden Objektive. Eine zweite aktuelle Information, die allerdings eher als „vage“ eingeordnet werden sollte, besagt zudem, dass die GFX50S Raw-Aufnahmen mit 16 Bit beherrschen wird. An anderer Stelle ist jedoch zu lesen, dass 14-Bit-RAW mit von der Partie sein wird. Hier werden wir uns vermutlich noch etwas gedulden müssen, bis Klarheit herrscht.

Fujifilms GFX-System war sicherlich einer der Stars der diesjährigen photokina 2016. In einem vergleichsweise kompakten und leichten Gehäuse kommt ein 50-MPix-Sensor im Mittelformat zum Einsatz. Das Gehäuse fällt nicht nur angenehm klein aus, sondern besitzt zahlreiche dedizierte Tasten und Einstellräder und kann darüber hinaus mit einem abnehmbaren Sucher aufwarten.

Was das GFX-System, das mit sechs Objektiven starten wird, schlussendlich kostet, steht noch nicht fest. Eines ist aber klar: Ein günstiger Spaß wird die Angelegenheit natürlich nicht.

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here