Samyang Autofokus-Objektive offiziell vorgestellt *Update*

0
Samyang Autofokus




Das ging flott. Nachdem heute morgen die beiden ersten Autofokus-Objektive von Samyang durch das Netz geisterten, wurden das 14mm F2.8 ED AS IF UMC und 50mm F1.4 AS IF UMC im Rahmen der Photo Imaging 2016 offiziell vorgestellt.

Die bereits bekannten Daten wurden durch die offizielle Pressemittelung weitestgehend bestätigt. Das Samyang 14mm F2.8 ED AS IF UMC besitzt eine optische Konstruktion aus 14 Linsen in 10 Gruppen, während der Hersteller beim 50mm F1.4 AS IF UMC auf 9 Linsen in 8 Gruppen setzt. Beide Objektive besitzen einen Filterdurchmesser von 67 mm.

Bei den neuen Objektiven handelt es sich um die ersten Autofokus-Objektive des Herstellers. Bei dem nun eingeführten Autofokus kommt eine Eigenentwicklung zum Einsatz, die sowohl mit dem Phasenvergleichsverfahren als auch mit der Kontrastmessung kompatibel ist. Dass der Autofokus natürlich schnell und präzise arbeiten soll, versteht sich von selbst.

Der Start wird voraussichtlich passend zur photokina 2016 im September erfolgen. Anfänglich wird es die beiden Objektive ausschließlich für den Vollformat-E-Mount, also die Sony Alpha 7-Familie geben. Mit Blick auf das nicht allzu große Objektivsortiment für die Kameras ist das ein geschickter Schachzug. Im Frühjahr 2017 sollen dann Varianten für Canon- und Nikon-Kameras nachgeschoben werden. Preise stehen bislang noch nicht fest.

Update:

Aktuell kursieren erste Preise im Netz. So soll die neue 50-mm-Frestbrennweite mit Autofokus weniger als 600 US-Dollar kosten, was mit Blick auf die Lichtstärke durchaus eine Ansage wäre. Bis die Preise offiziell bekanntgegeben werden, sollte darauf aber noch nicht allzu viel gegeben werden.