f/16 Schule für Fotografie bildet aus

0
f/16 Schule Vergroesserer




Mit Traumberufen ist es so eine Sache. Manche verdienen damit gutes Geld, die meisten eher nicht sehr viel und trösten sich damit, dass sie das tun, was sie gern tun. Wer nun immer noch Fotografin oder Fotograf werden möchte (und beim Bild oben nicht allzu lange grübeln muss, was das wohl sein könnte), kann z. B. auf der f/16 Schule für Fotografie eine Ausbildung machen.

Die Ausbildung dauert drei Jahre und schließt ein einjähriges Praktikum ein. In dieser Zeit wird gelernt, wie man die Fotografie in unterschiedlichen Bereichen einsetzt. Darüber hinaus sollen die Schülerinnen und Schüler eine eigene fotografische Sprache entwickeln.

Es werden sowohl eine Vollzeit- wie auch eine Teilzeitausbildung angeboten, damit auch Interessenten, die schon einen Beruf ausüben, am Unterricht teilnehmen können.

Die Ausbildung endet mit einer Prüfung vor der Handwerkskammer und ist mit dem Schüler-BAföG förderungsfähig.

Ein Info-Abend findet am 17. März 2016 von 17-21 Uhr statt. Vorab ist ein Blick auf die Webseite der Schule http://www.f16-schule.de möglich.

Werbung