Franzis Sharpen projects für mehr Schärfe im Bild

1




Franzis hat die neue Software Sharpen project vorgestellt, die sich sowohl an Hobby-Fotografen als auch an Profis richten soll. Für erstere Zielgruppe bietet die Software 45 Voreinstellungen mit verschiedene Schärfe-Kategorien. Diese sollen nach einer Bildanalyse auf Knopfdruck für ein optimales Ergebnis sorgen.

Für ambitionierte bzw. erfahrene Anwender werden aber natürlich auch zahlreiche individuelle Einstellungsmöglichkeiten geboten. So gibt es fotografische Finetuning-Optionen, eine integrierte RAW-Entwicklung, Bildschärfe nach wählbarem Farbraum, selektives Schärfen und die Sensor- und Kratzerkorrektur. Die Änderungen können natürlich in einer A-B-Gegenüberstellung begutachtet werden.

Darüber hinaus soll  Sharpen projects auch in der Lage sein, Verwacklungen aus Bildern heraus zu rechnen. Um dies zu erreichen berechnet die Software Verwacklungs-, Detail- und Konturenkorrektur. Das Adaptive Gradient Sharpening errechnet nach einer Analyse des Ausgangsmaterials neue Konturen und Details mit einer Luminanzschärfe.

Franzis Sharpen projects ist in den kommenden Tagen zu eine Preis von 99 Euro als Download verfügbar.

1 KOMMENTAR

  1. […] d-pixx, Februar 2016 “Sharpen projects für mehr Schärfe im Bild” AUSZUG: “Für ambitionierte bzw. erfahrene Anwender werden aber natürlich auch zahlreiche individuelle Einstellungsmöglichkeiten geboten. So gibt es fotografische Finetuning-Optionen, eine integrierte RAW-Entwicklung, Bildschärfe nach wählbarem Farbraum, selektives Schärfen und die Sensor- und Kratzerkorrektur. Die Änderungen können natürlich in einer A-B-Gegenüberstellung begutachtet werden.” Quelle: d-pixx […]