Sony Alpha 68 vorgestellt

2




Nachdem Sony die Freunde der spiegellosen Vollformatkameras mit drei A7-Modellen der zweiten Generation verwöhnt hat, können sich auch die Fans des A-Bajonetts über eine neue Kamera freuen. Heute wurde die Sony Alpha 68 vorgestellt (die aber erst im März 2016 auf den Markt kommen soll?).

Obwohl die Bezeichnung nicht mehr im Namen auftaucht, handelt es sich um eine SLT-Kamera. Das heißt, dass ein teildurchlässiger Spiegel einen Teil des Lichts zum AF-Sensor umlenkt und eine permanente automatische Scharfstellung per Phasendetektion erlaubt.

sony_a68_top

Für den Autofokus kommen laut Sony professionelle Funktionen zum Einsatz, die auch die Sony a77 II bietet. Dazu gehört 4D-Fokus für die schnelle, sichere Scharfstellung, die auch bei wenig Licht (laut Sony bis -2EV) funktioniert.

Von den insgesamt 79 AF-Messfeldern sind 15 mit Kreuzsensoren gekoppelt, von denen einer auf den Einsatz lichtstarker Objektive (F2.8) ausgelegt ist.

Die Schärfe wird nachgeführt, wenn sich das Objekt bewegt und dabei wird auch vorausberechnet, wo sich das Objekt im Moment der Aufnahme befinden wird. Das Tracking soll auch 8 B/Sek. noch sicher arbeiten.

Als Sensor kommt ein APS-C Exmor CMOS-Chip mit 24 MPix zum Einsatz, für den Empfindlichkeiten im Bereich von ISO 100 bis ISO 25600 eingestellt werden können.

Werbung

sony_a68_back_slant

Im Sucher ist ein OLED-Monitor verbaut, der 100 % des späteren Bildes zeigt. Ergänzt wird der Sucher durch den klappbaren 2,7“-Monitor auf der Rückwand.

Wie bei Sony üblich, ist die Kamera mit einem Bildstabilisator im Gehäuse ausgestattet.

Weiteres: Full HD-Funktion fürs Filmen (XAVC S-Format, bis 50 MBit/Sek.), zwei Einstellräder, 10 Tasten können individuell belegt werden, stabiler Handgriff.

Verfügbarkeit

In der Pressemitteilung steht März 2016 (?)

Preise (UVP)

599,- € für den Body

699,- € für das Kit mit 18-55 mm

Interessante Links

Sony A7S II – Praxisbilder

Sony A7S II – Erster Test

Sony A7R II – Praxisbilder

Sony A7R II – 1. Test

Sony A7R II – ISO-Reihe

Sony Alpha 7 II im Test – im Detail deutlich verbessert

Sony Alpha 5100 im Kurztest

 

2 Kommentare

  1. Schade, hätte mir von einer neuen A-Mount Kamera doch etwas mehr erhofft. Der doch etwas dunkle Sucher (1.44 Mio Pixel) und der mickrige Monitor wurden wohl unverändert von der A58 übernommen, und insbesondere der Monitor wurde auch schon an der A58 in der Fachpresse kritisiert. Sucher und Monitor waren für mich wesentliche Gründe, mich von der A58 zu trennen und sind nun auch ein Grund, mir die A68 nicht zuzulegen.