Samsung zieht sich in Deutschland aus dem Kamera-Geschäft zurück

1




Die Gerüchte gab es nun schon eine ganze Zeit: Samsung wolle sich aus dem Kamera-Geschäft zurückziehen. Dementiert wurde dies auf internationaler Ebene immer wieder, die entsprechenden Nachrichten wollten aber nicht abreißen. Auch wir berichteten über entsprechende Meldungen, hofften aber noch darauf, dass es sich lediglich um einen Modellwechsel und einen damit verbundenen Abverkauf handeln würde, konnten die letzten Kameras doch durchaus überzeugen.

Seit heute steht nun aber fest, dass sich Samsung in Deutschland aus dem Kamera-Geschäft zurückziehen wird, dabei soll es sich aber um eine rein lokale Entscheidung handeln, das teilte Samsung Deutschland slashcam.de mit.

Hier das offizielle Statement:

In Deutschland beobachten wir seit längerer Zeit einen allmählichen Rückgang der Nachfrage nach Digitalkameras, Camcordern und entsprechendem Zubehör. Wir müssen uns den Anforderungen des Marktes anpassen und haben uns daher entschlossen, Verkauf und Marketing dieser Produkte schrittweise auslaufen zu lassen. Hierbei handelt es sich um eine Entscheidung, die nur den deutschen Markt betrifft.

Man darf auf jeden Fall gespannt sein, wie es in den kommenden Monaten mit Samsungs Kamera-Division auf internationaler Ebene weitergehen wird.

 

Update:

In der Zwischenzeit hat Samsung seine Kameras auch aus den Niederlanden und England zurückgezogen.

1 KOMMENTAR