Tamrac Corona Professional soll sich flexibel zeigen

0




Tamrac erweitert sein Professional-Line-up um die neue Corona-Serie, die sich vielseitig geben soll und gleichzeitig mit einer hohen Funktionalität aufwarten kann.

So kann jedes Mitglied der Corona-Serie laut Hersteller auf “drei” unterschiedliche Arten getragen werden: als Rucksack oder Sling-Pack über die linke oder rechte Schulter. Der Zugriff auf die Kamera wird entsprechend von allen drei Seiten gewährt. So sollte für jeden Anwendertyp etwas dabei sein. Gefertigt werden die Rucksäcke aus dem robusten Cordura-Gewebe, das Langlebigkeit und Wetterbeständigkeit miteinander verbinden soll. Die Reißverschlüsse sind allesamt von YKK.

Die Corona-Serie umfasst zum Start drei Modelle. Tamrac Corona 14 (1,2 kg) bietet Platz für eine Systemkamera, mehrere Objektive sowie Zubehör und ein 13-Zoll-Notebook. Etwas größer fällt die Corona 20 (1,5 kg) aus, der bereits Platz für eine Mittelgroße Systemkamera/DSLR und ein 15-Zoll-Notebook bietet – Zubehör etc. kann aber natürlich auch noch verstaut werden. Das zunächst größte Modell stellt Corona 26 (1,6 kg) dar, das auch in der Lage ist, eine große Profi-DSLR aufzunehmen.

Tamrac Corona 14wird 179,90 Euro kosten, während Cororna 20 219,90 Euro kostet und Corona 26 mit 249,90 Euro zu Buche schlägt.