Pentax K-3 II – Praxisbilder

2




Die Pentax K-3 II als neues Pentax-Flaggschiff der APS-Serie (die Vollformatkamera wird hoffentlich noch in diesem Jahr vorgestellt) ist keine neue Kamera, sondern eine Weiterentwicklung der K-3, von der vieles stammt. Die interessanteste Neuerung ist die Pixel-Shift-Funktion, die wir im Zuge unseres Praxistests natürlich auch angeschaut haben.

In den vergangenen Tagen war die Pentax K-3 II immer wieder im Einsatz – auch im Nieselregen, den sie mit dem HD Pentax-DA 5,6-5,6/16-85 mm ED DC WR schadlos überstanden hat. Die Kombination ist nicht eben leicht, aber gut zu handhaben, und wenn man sich wieder daran gewöhnt hat, dass man die Vierrichtungswippe mit einem Knopf unten rechts von „Einstellfunktionen“ auf „AF-Messfeld-Positionierung“ umschalten kann, ist die Bedienung absolut kein Problem.

Wie schon die K-5-Varianten und auch die K-3 gefällt die K-3 II ausgesprochen gut, auch das Zoom überzeugt, aber ich will dem Test, der noch zu Ende geschrieben werden muss, nicht vorgreifen.

Nach der ISO-Reihe, die wir schon veröffentlicht haben und die Sie hier finden können, zeigen wir Ihnen hier zwei Reihen von Praxisbildern. Die ersten Bilder wurden ganz normal bei einigen Fotospaziergängen aufgenommen, die Bilder der zweiten Reihe im Wechsel ohne und mit Pixel-Shift-Funktion, die den Sensor so bewegt, dass für jeden Bildpunkt die volle Farbinformation aufgezeichnet wird. Für diese Aufnahmen war natürlich ein Stativ im Einsatz.

Der Unterschied zwischen den beiden Bildern eines Paares ist nicht atemberaubend, aber sichtbar. Schon beim ersten Blick wirken die Bilder „,mit“ präsenter, die Farben klarer und feine Details kommen noch besser heraus. Hier würde ich, entgegen meiner Abneigung gegen die 100-%-Pixelschau, anraten, einmal so weit in die Bilder hineinzugehen.

 

Hinweis: Ein Klick auf ein  Beispielsbild bringt es in der vollen  Größe von 6016 x 4000 Pixeln auf Ihren Bildschirm. Beachten Sie bitte, dass die Bildqualität, besonders die Farbwiedergabe, auch von den Einstellungen Ihres Monitors abhängt!

Werbung

Bei allen Bildern handelt es sich um unbearbeitete JPEGs! 

 

Praxisbilder mit der Pentax K-3 II

ptx_k3ii__01
79 mm [@KB] | ISO 200 | 1:9 | 1/500 Sek.
ptx_k3ii__02
127 mm [@KB] | ISO 200 | 1:9 | 1/80 Sek.
ptx_k3ii__04
46 mm [@KB] | ISO 200 | 1:5,6 | 1/2000 Sek.
ptx_k3ii__05
127mm [@KB] | ISO 200 | 1:5,6 | 1/1600 Sek.
ptx_k3ii__06
72 mm [@KB] | ISO 200 | 1:5,6 | 1/125 Sek.
ptx_k3ii__07
127 mm [@KB] | ISO 200 | 1:5,6 | 1/1600 Sek.
Eine echte Fernsehantenne!
ptx_k3ii__08
58 mm [@KB] | ISO 200 | 1:5,6 | 1/400 Sek.
ptx_k3ii__09
39 mm [@KB] | ISO 200 | 1:5,6 | 1/1600 Sek.
ptx_k3ii__10
52 mm [@KB] | ISO 200 | 1:5,6 | 1/800 Sek.
ptx_k3ii__11
102 mm [@KB] | ISO 200 | 1:5,6 | 1/1000 Sek.
ptx_k3ii__12
31 mm [@KB] | ISO 100 | 1:5,6 | 1/160 Sek.
ptx_k3ii__81
24 mm [@KB] | ISO 200 | 1:8 | 1/400 Sek.
ptx_k3ii__82
39 mm [@KB] | ISO 200 | 1:8 | 1/500 Sek.
ptx_k3ii__83
52 mm [@KB] | ISO 200 | 1:8 | 1/500 Sek.
ptx_k3ii__84
72 mm [@KB] | ISO 200 | 1:8 | 1/400 Sek.
ptx_k3ii__03
127 mm [@KB] | ISO 200 | 1:8 | 1/400 Sek.

Praxisbilder mit der Pentax K-3 II
ohne und mit Pixel-Shift

ptx_k3ii__91
127 mm [@KB] | ISO 100 | 1:8 | 1/20 Sek.
ptx_k3ii__91ps
127 mm [@KB] | ISO 100 | 1:8 | 1/20 Sek.
Mit Pixel-Shift
ptx_k3ii__92
127 mm [@KB] | ISO 100 | 1:7,1 | 1/10 Sek.
ptx_k3ii__92ps
127 mm [@KB] | ISO 100 | 1:7,1 | 1/8 Sek.
Mit Pixel-Shift
ptx_k3ii__93
127 mm [@KB] | ISO 100 | 1:5,6 | 2,5 Sek.
ptx_k3ii__93ps
127 mm [@KB] | ISO 100 | 1:5,6 | 2,5 Sek.
Mit Pixel-Shift
ptx_k3ii__94
127 mm [@KB] | ISO 100 | 1:11 | 1,3 Sek.
ptx_k3ii__94ps
127 mm [@KB] | ISO 100 | 1:11 | 1,3 Sek.
Mit Pixel-Shift
ptx_k3ii__95
127 mm [@KB] | ISO 100 | 1:5,6 | 1 Sek.
ptx_k3ii__95ps
127 mm [@KB] | ISO 100 | 1:5,6 | 1,3 Sek.
 

Text und alle Bilder © Herbert Kaspar

2 Kommentare

  1. Sehr guter Artikel! Er zeigt mir vor allem, dass ich offenbar alles richtig gemacht habe, da ich mit der gleichen Ausrüstung ähnlich gute Ergebnisse habe. Eine Frage hätte ich jedoch zum Pixel Shift Modus. Bei Innenaufnahmen mit kurzem Objektabstand erhalte ich hervorragende Bilder, die sichtbar besser sind als ohne Pixel Shift (und ich bin ein großer Fan der 100% Pixelschau). Bei Aufnahmen im Aussenbereich mit Stativ und verzögerter Auslösung bekomme ich zwar auch sehr gute Ergebnisse, jedoch sehen kleine Bereiche, wo sich etwas schnell bewegt hat (wie z.B. Blätter) aus wie ein Zeilenraster. Manchmal tritt der Effekt sogar an unbewegten Bereichen auf. Es ist jedoch wirklich nur in der 100% Ansicht zu erkennen. Ist dieses Phänomen Ihnen oder anderen auch bekannt?