BounceLite Lichtformer zeigt sich vielseitig

0




BounceLite soll eine besonders flexible Erweiterung für Aufsteckblitze sein, denn der Blitz kann damit einfach um eine Softbox oder einen Filterhalter erweitert werden. Praktischerweise muss BounceLite nicht entfernt werden, sollte es einmal nicht benötigt werden.

Ein Handgriff soll genügen, um zwischen den verschiedenen Funktionen zu wechseln.

Um als leichte Softbox genutzt werden zu können, muss BounceLite einfach auf den Blitz geschoben werden. Anschließend muss das Licht des nach oben gerichteten Blitzes eine Diffusor-Scheibe passieren, was in einer gleichmäßigen und weichen Ausleuchtung resultieren soll.

Wird die Deckelklappe geöffnet, kann BounceLite als Reflektor genutzt werden. Der innen weiß beschichtete Deckel reflektiert das Licht je nach gewähltem Winkel in Richtung des Motivs. Der Winkel des Deckels kann stufenlos eingestellt werden.

Die beim BounceLite genutzte Diffusor-Scheibe kann auch Solo genutzt werden. Zusätzlich besitzt sie einen Einschub für Farbfilterfolien. Entsprechende Sets gibt es entweder zur Anpassung der Farbtemperatur, ein anderes Set soll zur kreativen Gestaltung der Lichtintensität nutzbar sein – es enthält acht kräftige Farben von Gelb über Rot, Violett und Blau bis Grün sowie zwei Neutraldichte-Filter.

Wird die Diffusorscheibe entfernt, kann der Blitz trotz aufgesetztem BounceLite ganz normal genutzt werden.

Der BounceLite kostet Solo 120 Euro und kann in verschiedenen Sets erworben werden, die preislich zwischen 143 und 176 Euro liegen.