Neue Firmware Nikon D4s

0




Nikon hat für die D4s eine neue Firmware veröffentlicht, die Version 1.20. Dabei wurden unter anderem Probleme beim Weißabgleich und der Blitzsteuerung angegangen.

Hier die Änderungen im Überblick:

  • Wenn ein optionales Blitzgerät SB-500 montiert ist, steht bei der Individualfunktion e3 (Externes Blitzgerät) nun die Option Master-Steuerung zur Verfügung. *
  • Die Weißabgleich-Optionen Automatisch und Blitzlicht lassen sich jetzt mit der LED-Leuchte am optionalen Blitzgerät SB-500 benutzen.
  • Beim automatischen Weißabgleich wurde die Gleichmäßigkeit der Resultate erhöht.
  • Es gibt keine Begrenzung der Bildanzahl pro Serie mehr, wenn eine Serienaufnahmefunktion bei Belichtungssteuerung S oder M gewählt ist und die Belichtungszeit 4 s lang oder kürzer ist. *
  • Wenn die Langzeitbelichtung “Time” benutzt wird, gibt es keine zeitliche Begrenzung für die Länge der Belichtung mehr. * 
  • Verändert wurde die Anzeige der Fokusmessfelder im Sucher beim Wechseln der Kameraausrichtung zwischen Querformat und Hochformat, wenn die Individualfunktion a10 (Speichern je nach Ausrichtung) auf Messfeld und AF-Messfeldsteuerungsteht und unterschiedliche Fokusmessfelder für jede Ausrichtung gewählt sind. Ebenfalls verändert wurde die Anzeige der Fokusmessfelder im Sucher, wenn eine Fokusfunktionstaste am Objektiv gedrückt wird und dabei AF-Messfeldsteuerung für die Individualfunktion f19 (Fokusfunktionstasten a. Objektiv) gewählt ist.
  • Einige Hilfetexte wurden geändert.
  • Die folgenden Probleme wurde behoben:
    • Wenn der Benutzer mit der AF-ON-Taste fokussiert bevor er mit der Serienaufnahmefunktion fotografiert, konnte die Bildrate in den folgenden Fällen absinken: Fokusmodus auf AF-S, AF-Messfeldsteuerung Einzelfeld, Einstellung Schärfepriorität bei Individualfunktion a2 (Priorität bei AF-S (Einzel-AF)) sowie Einstellung Nur AF-ON-Taste bei Individualfunktion a4 (AF-Aktivierung).
    • Wenn ein Objektiv AF-S NIKKOR 800 mm 1:5,6E montiert war, konnte unter bestimmten Belichtungsbedingungen “Err” auf dem oberen Display erscheinen und es ließen sich keine Bilder aufnehmen.
    • Während der Bildkontrolle wurden Bilder manchmal nicht korrekt angezeigt, wenn die Ausschnittsvergrößerung bei leuchtender Kontrollleuchte für den Speicherkartenzugriff benutzt wurde.
    • Die Bildanzeige verschwand nicht vom Monitor, wenn eine optionale Funkfernsteuerung WR-1 mit der Einstellung Ein für Bildkontrolle im Wiedergabemenü eingesetzt wurde.
    • Die Bildinformationsanzeige der Kamera zeigte nicht die korrekte Entfernung für Bilder an, die mit einem optionalen Blitzgerät im Modus manuelle Blitzsteuerung mit Distanzvorgabe (GN) aufgenommen wurden.
    • Wenn Bilder, die mit einem PC-E-Objektiv entstanden sind, mit Capture NX-D oder einer anderen Nikon-Software angezeigt wurden, erschien das Objektiv in den Metadaten als Typ E anstatt als Typ D.
    • Die Bildinformationsanzeige für Filme, Standbilder aus Filmen sowie Fotos, die im Modus Still ausgelöst wurden, zeigte manchmal falsche Werte für Belichtungszeit, Blende und ISO-Empfindlichkeit an.
    • Wenn die Kamera über HDMI mit einem 4K-kompatiblen TV-Gerät verbunden war, wurden Menüs weder von der Kamera noch vom Fernsehgerät korrekt angezeigt.
    • Die Lautstärke konnte manchmal nicht verstellt werden, wenn die Anzeigen während der Filmwiedergabe ausgeblendet waren.
    • Wenn die Kamera gleichzeitig mit einer XQD-Speicherkarte und einer CompactFlash-Speicherkarte bestückt und mit einem Computer verbunden war, erkannte der Computer die XQD-Karte nicht.
Werbung