Nikon D5500 mit Touchscreen

1
Nikon D5500




Nikon hat heute im Rahmen der CES die neue D5500 vorgestellt, das erste DSLR-Modell der Japaner, das auf einen dreh- und schwenkbaren Touchscreen-Monitor zurückgreifen kann.

Das Display besitzt eine Diagonale von 8,1 cm und löst mit 1.037.000 Dots auf. Besonders hilfreich ist die berührungssensitive Oberfläche nicht nur bei den grundlegenden Einstellungen, sondern auch dann, wenn der Fokuspunkt gesetzt werden soll, denn das geschieht durch ein einfaches Antippen des Displays. Die flexible Justierung des Bildschirms hilft darüber hinaus bei bodennahen oder Überkopf-Aufnahmen.

Der von Nikon eingesetzte DX-Sensor löst mit 24,2 MPix auf und besitzt einen ISO-Bereich von ISO 100 bis 25.600. Entsprechend soll die DSLR auch bei mäßiger Lichtausbeute eine überzeugende Leistung abliefern Das AF-System setzt auf 39 Messfelder, von denen 9 Kreuzsensoren zugeordnet sind. Serienbildaufnahmen können mit maximal 5 Bilder pro Sekunde angefertigt werden. Dass all dieses funktioniert, dafür zeichnet sich der Expeed-4-Bildverarbeitungsprozessor verantwortlich, der beispielsweise auch für eine ansprechende Rauschunterdrückung sorgen soll.

Passend zur modernen Ausstattung wird auch ein Wifi-Modul geboten, sodass die Nikon D5500 in das heimische Netzwerk eingeklinkt werden kann, oder aber mit dem Smartphone gesteuert werden kann. Gefilmt werden kann mit der D5500 natürlich auch – und zwar im FullHD-Modus.

Die Nikon D5500 kommt Anfang Februar in den Farben Schwarz und Rot in den Handel, das Gehäuse wird 799 Euro kosten.

Werbung

1 Kommentar