photokina 2014 – Sigma dp1 Quattro *Update*

0

Nach der Sigma dp2 Quattro mit einem fest eingebauten 45 mm Objektiv [@KB] stellt Sigma nun zur photokina die Weitwinkelversion dp1 Quattro vor. Das ebenfalls fest verbaute Objektiv hat eine Brennweite von 28  mm [@KB], seine Lichtstärke beträgt 1:2,8. (Die dp3 Quattro mit einem kurzen oder mittleren Tele fehlt noch.)

Das extravagante Gehäuse ist dasselbe wie bei der dp2 und auch der Sensor entspricht dem der „Standardobjektivkamera“. Der Foveon-Sensor im APS-Format ist in drei Schichten aufgebaut. Die unteren beiden zeichnen im Wesentlichen die roten und grünen Farbinformationen auf und in jeder Schicht gibt es rund 5 Mio. Pixel. Die oberste Schicht ist für Grün und die Helligkeitsinformationen zuständig. Hier liegt die Auflösung bei 19,6 MPix. Laut Sigma entspricht die Gesamtauflösung der eines herkömmlichen 39-MPix-Sensors.

Das Interessante an diesem Sensortyp ist aber nicht die Zahl der Pixel, sondern dass für jeden Pixel die volle Farbinformation aufgezeichnet wird, die bei anderen Systemen durch Interpolation ermittelt werden muss.

Die dp2 Quattro bietet für die Scharfstellung einen 9 Felder Modus und die Möglichkeit, das AF-Feld frei zu positionieren. Der Empfindlichkeitsbereich geht von ISO 100 bis 6400. Für die Belichtungsmessung stehen Mehrfeld- und Spotcharakteristik sowie die Mittenbetonung zur Wahl, die Belichtungssteuerung kann per Zeit-, Blenden- und Programmautomatik (letztere mit Shift) und im Manuellmodus erfolgen.

Die Daten werden als JPEG- oder RAW-Dateien gespeichert und die RAWs können schon in der Kamera entwickelt werden. Serien sind mit 7 B/Sek. möglich.

Für den Bildaufbau wird man in erster Linie den 3“-Monitor mit seinen rund 920.000 Dots nutzen, denn es gibt keinen eingebauten Sucher. Es wird aber ein optischer Aufstecksucher als Zubehör angeboten. Ebenfalls im Zubehörprogramm ist der Lichtschachtsucher, der auf den Monitor gesetzt wird (im Bild oben ist er montiert).

Zu Markteinführung und Preis gibt es noch keine Informationen.

Die Sigma dp2 Quattro wird in d-pixx 4/2014 besprochen. Die Ausgabe kann hier bestellt werden. Der Versand erfolgt bis zum Erscheinen der d-pixx 5/2014 kostenfrei.

 

Update:

Wie Sigma heute in einer Pressemitteilung bekannt gab, ist die dp1 Quattro ab sofort zu einem Preis von 999 Euro verfügbar.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here