Nikon 1 J4 kommt kompakt daher

1




Nachdem Nikon bereits vor kurzem die Nikon 1 V3 vorgestellt hat, stößt bald die Nikon 1 J4 zum Programm. Dabei handelt es sich um ein besonders kompaktes Modell, der 1-Serie.

Als Sensor setzt Nikon auf das bereits von der 1 v3 bekannte CMOS-Modell mit 18,4 MPix, dessen ISO-Bereich zwischen ISO 160 und ISO 12.800 liegt. Mit kontinuierlichem Autofokus können im RAW-Format 20 Bilder/Sekunde aufgenommen werden, im JEPG-Format sind es 60 Bilder/Sekunde. Dass dies möglich ist, dafür sorgt die EXPEEd 4A Bildverarbeitungsengine. Das Hybrid-AF-System arbeitet nun mit 171 Fokusmessfeldern, während es beim Vorgängermodell noch 135 waren. Das Phasendetektionssystem kann dabei auf 105 Messfelder zurückgreifen.

nikon_1j4_3

Für die Bedienung ist der 3 Zoll große Touchscreen-Monitor verantwortlich, der auf der Rückseite untergebracht wurde und mit 1.037.000 Dots auslöst. Konventionelle Bedienelemente sind aber natürlich auch vorhanden.  Ebenso entwickelt sich das integrierte WiFi-Modul mehr und mehr zur Selbstverständlichkeit. 

Bis die Nikon 1 J4 aber verfügbar sein wird, dauert es noch etwas, aktuell gibt Nikon den Herbst dieses Jahres an. Im Kit mit dem 1 Nikkor VR 10-30 mm PD-Zoom  soll die Nikon 1 J4 589 Euro kosten.

nikon_1j4_2

Werbung

1 Kommentar