Panasonic hat heute das neue Top-Modell seiner Travelzoom-Serie offiziell vorgestellt. Die neue Panasonic Lumix TZ202 soll dabei nicht nur mit einem kompakten und handlichen Gehäuse überzeugen, sondern bietet auch eine reichhaltige Ausstattung.

Ein zentrales Element der neuen Lumix TZ202 ist das Leica DC Vario-Elmar Ultraweitwinkel-Objektiv. Das bietet eine optischen 15x-Zoom und deckt einen Brennweitenbereich von 24-360 mm [@KB] ab – entsprechend flexibel ist Panasonics neue Kompaktkamera nutzbar. Die Naheinstellgrenze liegt bei gerade einmal 3 cm, sodass auch Marko-Aufnahmen ohne Probleme erstellt werden können. Panasonic setzt auf eine optische Konstruktion mit einer asphärischen Linse und drei ED-Elementen, was eine besonders kompakte Bauweise ermöglichen soll. Damit Aufnahmen nicht verwackeln, gibt es eine 5-Achsen-Hybrid-O.I.S+ Stabilisator. 

Panasonic Lumix TZ202

Der Sensor kommt im 1-Zoll-Format und ist damit vergleichsweise groß für ein so kompaktes Gerät – der Signal-Rausch-Abstand soll so optimiert werden. Entsprechend wählt Panasonic einen maximalen ISO-Wert von ISO 12.800. Die Auflösung liegt bei 20,1 MPix. Als Bildprozessor kommt ein Venus-Engine-Bildprozessor mit Quad-Core-CPU zum Einsatz. Davon profitiert nicht nur der Video-Modus, der 4K-Filme ermöglicht, sondern natürlich die generelle Aufnahmequalität sowie der Autofokus.

Panasonic hebt hervor, dass die TZ202 mit einem verbesserten Sucher ausgestattet wurde. Auf einer Größe vom 0,21 Zoll befinden sich 2.330.000 Dots. Genau wie der Sensor arbeitet auch der Sucher der Panasonic Lumix TZ202 mit einem Seitenverhältnis von 3:2. Daraus ergibt sich laut Panasonic ein Abbildungsverhältnis von 1,45x. Gleichzeitig gibt es natürlich auch einen rückseitig verbauten Monitor. Der besitzt eine berührungssensitive Oberfläche und 1.240.000 Dots. Ersteres erlaubt natürliche diverse Bedienmöglichkeiten wie einen Touch-AF. 

Die 4K-Fotofunktion wurde von Panasonic ebenfalls überarbeitet. Es können 4K-Aufnahmen mit 30 B/s erstellt werden – im Anschluss kann dann das beste Bild direkt in der Kamera ausgewählt werden. Logisch ist es da nur, dass Panasonic auch Videos in 4K ermöglicht.Panasonic Lumix TZ202

Für einen schnellen AF wird bei der Panasonic Lumix TZ202 ein Linear-Motor eingesetzt. Dieser wird mit der Depth-from-Defocus-Technik kombiniert. Letztere sorgt dafür, dass der Autofokus 240 Mal pro Sekunde die Entfernung zum Motiv bestimmt. Die AF-Geschwindigkeit soll so bei 0,1 Sekunden liegen.

Abgerundet wird die Ausstattung der Reisekamera von Bluetooth 4.2 und WLAN nach dem b/g/n-Standard. Mit einer Akkuladung soll es laut Panasonic möglich sein, bis zu 370 Bilder zu ermöglichen.

Die Panasonic Lumix TZ202 kommt im März in den Farben Schwarz und Silber in den Handel und wird 799 Euro kosten.

Über den Autor

Andreas sorgt für die meisten News-Beiträge auf der Seite, kümmert sich aber auch regelmäßig um Produkttests.