Nikon Nikkor Z 40 mm 1:2: leichte Festbrennweite für das Z-System

0
Nikon Z 40 mm




Nikon erweitert sein Objektiv-Portfolio um eine neue, leichte Festbrennweite für das Z-System, also die spiegellosen Vollformat-Kameras des Herstellers. Das neue Nikon Nikkor Z 40 mm 1:2 soll mit seiner Kombination aus Brennweite und Lichtstärke ideal für Porträts, Reportagen und Interviews sein.

Natürlich wird dem Objektiv auch bei schlechten Lichtbedingungen eine erstklassige Leistung zugesprochen. Bei Porträt-Aufnahmen wiederum soll das Bokeh für sich sprechen und überzeugende Aufnahmen ermöglichen. Auch Aufnahmen aus nächster Nähe sollten kein Problem sein, denn die Naheinstellgrenze liegt bei 29 cm. Die optische Konstruktion basiert auf sechs Linsen in vier Gruppen. 

Für gestochen scharfe Aufnahmen soll der Autofokus des Nikon Nikkor Z 40 mm 1:2 sorgen, der leise und schnell arbeitet. Dementsprechend wird es auch bei Video-Aufnahmen nicht zur Geräuschbelästigung kommen. Ebenso wurde er so abgestimmt, dass Focus-Breathing verhindert werden soll. 

Das Gewicht des 70 x 45,5 mm großen Gehäuses liegt bei 170 g – es wird also nicht viel Platz in der Tasche eingenommen. Dafür ist das Objektiv gegen das Eindringen von Staub und Wassertröpfchen abgedichtet. 

Das neue Nikon Nikkor Z 40 mm 1:2 soll Ende September in den Handel kommen und wird 279 Euro kosten.