LG UltraFine Display OLED Pro mit 100 % AdobeRGB

0
LG Ultrafine OLED




Im Rahmen der aktuell rein digital stattfindenden CES hat LG den neuen UltraFine Display OLED Pro 32EP950, einen 32-Zoll-Monitor vorgestellt, der für Fotografen besonders interessant ist. Das Panel mit 3.840 x 2.160 Bildpunkten basiert auf der OLED-Technik und kann entsprechend mit einem echten Schwarz aufwarten, da jeder Pixel einzeln angesteuert wird. 

Die Besonderheit besteht darin, dass sowohl der AdobeRGB- als auch der DCI-P3-Farbraum vollständig abgedeckt werden. Normalerweise fokussieren sich die Hersteller auf einen der beiden Farbräume. Die Farbverarbeitung läuft intern mit 10 Bit, sodass maximal 1,07 Milliarden Farben dargestellt werden können. 

Als weitere Besonderheit setzt LG beim 32EP950 auf eine Hardware-Farbkalibrierung, sodass Anpassungen direkt in der LUT des Monitors gespeichert werden können – der Umweg über die Grafikkarte kann so eingespart werden. Passend dazu gibt es das neue LG Calibration-Studio als Software.

Anschlussseitig gibt es neben zwei DisplayPorts und HDMI auch einen USB-Hub. Ebenso ist eine Typ-C-Schnittstelle vorhanden, mit der das Display direkt zur Dockingstation für ein Notebook wird. 

Angaben zum Preis und zur Verfügbarkeit macht LG noch nicht.