Photoshop für das iPad geht an den Start

1
Photoshop für das iPad

Vor ziemlich genau einem Jahr stellte Adobe eine vollwertige Photoshop-Version für das iPad in Aussicht. Heute wurde die App nun im Rahmen der Adobe-Max-Konferenz veröffentlicht. 

Adobe versprach vor einem Jahr, einen vollständigen Photoshop auf Apples Tablet-Lösung zu zaubern. Wie es jetzt aber aussieht, scheinen nicht alle Funktionen von den Amerikanern implementiert worden zu sein. Vielmehr bezieht sich die Aussage auf die Fähigkeit PSD-Dateien mit all ihren Informationen zu laden, die Desktop-Variante wird aber der Klassenprimus bleiben. Adobe selbst spricht von einer umfassenden Ergänzung zum Desktop-Programm. Passender weise hat Adobe den Fokus auf Kompositions- und Retouche-Features gelegt. Gleichzeitig wird aber versprochen, dass in Zukunft weitere Funktionen des Desktop-Version folgen sollen.

Natürlich hat Adobe die Bedienung auf die Touch-Möglichkeiten angepasst, die vom iPad geboten werden. Ebenso ist die App tief in Adobes Cloud-Lösung integriert, sodass ein problemloses Arbeiten mit verschiedenen Geräten gewährleistet werden soll. 

Die neue Photoshop-App steht ab sofort im AppStore bereit und kann dort heruntergeladen werden. Wer bislang noch kein Foto-Abo bei Adobe besitzt, kommt nicht drum herum, ein solches abzuschließen. Nach einem Testzeitraum von 30 Tagen werden dann 11,89 Euro pro Monat fällig. Dann gibt es aber die Desktop-Versionen von Lightroom mit dazu. 

1 KOMMENTAR

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here