Open-Source Kühler für Sony-Kameras

0
3D-Ruck-Kühler für Sony A-Serie

Was tun, wenn die Kamera bei Videoaufnahmen zu warm wird? Man entwirft sich selbst einen Kühler für die Rückseite der Kamera. Das hat Brian Windle aus den USA getan, der für seine Sony A7 III einen Gehäuse-Kühler entworfen hat.

Dabei handelt es sich um eine Halterung für zwei aktive Lüfter aus dem 3D-Drucker. Diese wird am Sucher eingehängt und kühlt dann die Rückseite der Kamera, wenn der Bildschirm herausgeklappt wurde. Weiterhin werden zwei 40-mm-Lüfter und und ein USB-Kabel benötigt. Wie die Lüfter mit Strom versorgt werden, hängt am Ende aber von den eingesetzten Modellen ab.

Ob eine solche Lösung in der Praxis wirklich nötig ist? Sicherlich nur in den seltensten Fällen und extremen Bedingungen. Es ist aber immer wieder interessant, auf welche Bastellösungen die Anwender so kommen.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here