Meyer Optik Görlitz und Co. gehen in die Insolvenz

1
Meyer-Optik Trioplan 35




In der Vergangenheit tauchten immer wieder Kickstarter-Kampagnen auf, die es zum Ziel hatten, altbekannte Objektiv-Designs neu aufleben zu lassen. Dahinter standen die Firmen Meyer Optik Görlitz, C.P. Goerz und Oprema Jena.

Alle drei Firmen gehören zu Net SE. Wie nun bekannt geworden ist, musste diese Insolvenz anmelden. 

Schlecht sieht es daher für all diejenigen aus, die sich über Kickstarter eines der „klassischen“ Objektive bestellt haben, denn die Plattform steht nicht für entstandene Schäden ein und es besteht praktische keine Möglichkeit mehr, dass die bestellten Objektive doch noch geliefert werden.

1 KOMMENTAR