Eizo ColorEdge CG279X für Profi-Anwender

0
Eizo ColorEdge CG279X

Der neue Eizo ColorEdge CG279X soll sich in erster Linie an Profis in der Video-Postproduction und Anwender im Prepress-Bereich richten. Um beispielsweise den immer weiter wachsenden Bedarf in der Nachbearbeitung von HDR-Content zu stillen, sind HLG- und PQ-Gammakurven direkt vorinstalliert. So muss erst beim eigentlichen Grading auf ein HDR-Referenz-Display zurückgegriffen werden.

Eizo setzt bei seinem neuen Display auf ein IPS-Panel, das die WQHD-Auflösung bietet, also mit 2.560 x 1.440 Bildpunkten auflöst. Der maximale Kontrast wird mit 1.300:1 angegeben und soll sich auch bei einer seitlichen Betrachtung nicht signifikant ändern. Das Metier des Eizo ColorEdge CG279X ist aber ganz klar die Farbwiedergabe. Der Hersteller garantiert, dass 99 % des AdobeRGB-Farbraums und 98 % des DCI-P3-Farbraums abgedeckt werden sollen. 

Passend dazu setzt Eizo auf einen integrierten Kalibrierungssensor, der im Vergleich zum Vorgänger-Modell noch einmal verbessert wurde. Laut Eizo ist es zudem möglich, während der Neukalibrierung weiterhin an farbunkritischen Anwendungen zu arbeiten. Angesprochen wird der Sensor über die neue Software ColorNavigator 7, die es nun ermöglicht, alle Farbpresets gleichzeitig zu kalibrieren. Darüber hinaus soll eine Look-up-Table mit 16 Bit für eine besonders präzise Farbwiedergabe sorgen. Ebenso soll der Digital Uniformity Equalizer für ein unverfälschtes Bild sorgen. 

Trotz der hohen Anforderungen an die Farbbeständigkeit kann Eizo auf einen integrierten Lüfter verzichten. Wer also mit einem ausgesprochen leisen System arbeitet, kann sich freuen. 

Das Gehäuse konnte Eizo gegenüber der Vorgänger-Generation deutlich verkleinern. Die Ränder sollen 46 % schmaler geworden sein, während die Gehäusetiefe um 20 % reduziert werden konnte. Das Bedienkonzept möchte Eizo mit neuen elektrostatischen Sensortasten weiter optimiert haben. Auch Anschlusstechnisch gibt es Neuerungen, denn der ColorEdge CG279X ist das erste Gerät der Grafik-Serie, das über einen Typ-C-Anschluss verfügt. Dieser ist universal nutzbar und kann nicht nur zur Übertragung der Bilddaten verwendet werden, sondern auch dazu, den integrierten USB-Hub anzusprechen. 

Der neue Eizo ColorEdge CG279X soll im Winter 2018 auf den Markt kommen und wird 2.199 Euro kosten.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here