Eizo schickt seinen großen 4K-Grafikmonitor in die zweite Runde. Der neue Eizo ColorEdge CG319X soll nicht nur mit einer herausragenden Bildqualität aufwarten können, sondern auch eine reichhaltige Ausstattung bieten.

Gegenüber den meisten Consumer-Geräten setzt sich der 31-Zöller bereits durch die Auflösung des verbauten IPS-Panels ab. Das bietet 4.096 x 2.160 Bildpunkte und stellt damit Cine4K und nicht UHD (3.840 x 2.160 Bildpunkte) dar, wie es bei eigentlich allen Consumer-Displays der Fall ist. So wird natürlich eine nochmals gesteigerte Bildschärfe (149 ppi) garantiert, wichtiger ist aber, dass Profis entsprechendes Filmmaterial in der nativen Auflösung nacharbeiten können. Änderungen gibt es dadurch auch am Bildformat, denn das liegt bei 19:10.  Der Kontrast von 1.500:1 soll für satte Schwarzwerte sorgen, während der DCI-P3-Farbraum zu 98 % abgedeckt wird.

Um in HDR-Workflows eingebunden zu werden, hat Eizo Presets für die Gammakurven HLG und PQ integriert. So kann die korrekte Vorarbeit erledigt werden, während der HDR-Feinschliff dann an entsprechenden HDR-Geräten erfolgt.

Eizo integriert einen Kalibrierungssensor im Rahmen. Dieser fährt einfach aus, wenn das Panel abgestimmt werden soll und ist natürlich genau auf das Panel abgestimmt, was genauere Ergebnisse verspricht. Die interne LUT arbeitet mit 24 Bit, was besonders präzise Farbverläufe ermöglicht. Anschlusstechnisch stehen zwei DisplayPorts und zwei HDMI-Schnittstellen zur Verfügung.

Der Eizo ColorEdge CG319X kommt im Juli in den Handel und wird 4.899 Euro kosten.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.