In iOS 12 wird Apples Fotos-App weiter aufgebohrt. Bislang war es bereits möglich, durch die Nutzung von KI-Features nach Begriffen wie „Auto“ zu suchen. Jetzt möchte Apple in iOS 12 noch einen Schritt weiter gehen.

Basierend auf den Bildern, die sich in der Datenbank befinden, macht die App künftig Vorschläge von Sammlungen, die zusammen passen sollen. Noch interessanter wird für viele Anwender aber die Möglichkeit sein, mehrere Suchanfragen zu kombinieren. So kann beispielsweise nach an einem Surfbrett an einem bestimmten Strand in einem bestimmten Jahr gesucht werden. Wer große Bildersammlungen auf seinem Smartphone hat – und das sind wohl die meisten von uns – wird diese Möglichkeit praktisch finden.

Ebenfalls neu ist der „For you“-Reiter. Dort stellt Apple Fotos automatisch Bilder zusammen, die für den Besitzer des iPhones interessant sein sollen. Ganz banal wird beispielsweise ein Bild angezeigt, das an diesem Tag vor einem Jahr aufgenommen wurde.

Ebenso wurden zusammen mit dem „For you“-Feature die Sharing-Funktionen erweitert. Neu sind die Vorschläge, die ebenfalls auf die KI-Lösung von Apple zurückgehen. Nach einem Abendessen mit Freunden, wird beispielsweise vorgeschlagen, die Bilder mit den Personen auf den Bildern zu teilen. Nachdem die Bilder verschickt wurden, schlägt die Software des Empfängers automatisch Bilder vom gleichen Ereignis vor, sodass diese zurück geteilt werden können. Um das zu realisieren, setzt Apple natürlich auf seinen iMessage-Dienst. Der ist zumindest verschlüsselt, was vielen Anwendern entgegenkommen dürfte. Der Nachteil: Es funktioniert in diesem Umfang nur mit a

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.