Corel hat die neueste Version seiner umfangreichen Software-Suite CorelDRAW vorgestellt. Der Hersteller möchte dabei eng mit der Community zusammengearbeitet und so die Arbeitsabläufe deutlich vereinfacht haben.

So gibt es beispielsweise die Möglichkeit, eine Perspektive auf Bitmaps oder Vektorobjekte direkt im Zeichenfenster anzuwenden. Ebenso können feste Vektorschatten für Objekte oder Texte erzeugt werden. Gleichzeitig soll das begradigen von Fotos leichter werden, denn alle Bedienelemente sind direkt in der Eigenschaftsleiste positioniert. Wer mit CorelDRAW Arbeiten für Kunden erstellt, kann sich ebenfalls freuen, denn es gibt direkt ein Modul zur Arbeitszeiterfassung. WordPress-User wiederum können Objekte oder Projekte direkt in das CMS laden.

Das ist aber nur ein kleiner Teil der Möglichkeiten und Neuerungen, denn die CorelDRAW Graphics Suite 2018 umfasst folgende Programme:

  • CorelDRAW 2018 – Vektor-Illustration und Seitenlayout
  • PHOTO-PAINT 2018 – Bildbearbeitung
  • Font Manager 2018 – Werkzeug zur Schriftensuche und -verwaltung
  • PowerTRACE 2018 – Vektorisierung (Bestandteil von CorelDRAW 2018)
  • CONNECT 2018 – Inhaltssuche
  • CAPTURE 2018 – Bildschirmfoto-Werkzeug
  • AfterShot 3 HDR – RAW-Foto-Editor
  • BenVISTA PhotoZoom Pro 4 – Plug-in zur Vergrößerung digitaler Bilder

Hinsichtlich der Lizenzierung wählt Corel, anders als Adobe, einen zweigleisigen Weg. Einerseits gibt es eine Dauerlizenz zu einem Preis von 699 Euro (das Upgrade kostet 349 Euro). Auf der anderen Seite gibt es auch die Option auf ein Jahresabonnement für 239 Euro, während die Jahresgebühr für das Update-Programm 119,40 kostet.

 

Auszug aus der Original-Pressemeldung zu Corel Draw 2018:

Zu den wichtigsten zeitsparenden Neuerungen zählen:

Symmetrie-Zeichenmodus: Der Symmetrie-Zeichenmodus erzeugt eine Reihe von symmetrischen Grafiken, von einfachen Zeichnungen bis zu atemberaubenden Mandalas. Kaleidoskopische Effekte sind in Echtzeit möglich.

Perspektive hinzufügen: Eine Perspektive auf Bitmaps, Vektorobjekte oder beides lässt sich direkt im Zeichenfenster anwenden. Der Effekt eignet sich insbesondere für professionelle Grafiker, die ihre Illustrationen und Grafiken in wirklichkeitsgetreuen Szenarien präsentieren möchten.

Hilfsmittel Blockschatten: Diese interaktive Funktion erzeugt feste Vektorschatten für Objekte und Text.

Knoten ausrichten und verteilen: Richtet Knoten aus und verteilt sie nach Vorgaben, etwa in gleichem Abstand zueinander. Das erfolgt mithilfe des Begrenzungsrahmens einer Auswahl, der Seitenkante oder -mitte, der nächstgelegenen Rasterlinie oder eines angegebenen Punkts.

Fotos interaktiv begradigen: Alle Steuerelemente zum Begradigen sind auf dem Bildschirm oder in der Eigenschaftsleiste zugänglich.

Interaktive Perspektivkorrektur: Corel PHOTO-PAINT 2018 verfügt über eine neue interaktive Perspektivkorrektur mit der Leistungsstärke und Vielseitigkeit eines teuren Tilt-Shift-Objektivs. Mit der neuen Funktion lässt sich die Perspektive von Gebäuden, Sehenswürdigkeiten oder anderen Objekten in Fotos noch besser anpassen.

Nichtdestruktive Hüllen für Bitmaps: Schnelles und nahtloses Überblenden einer Bitmap in eine Zeichnung gelingt mithilfe von Hüllkurven-Voreinstellungen oder einer benutzerdefinierten Hüllkurve.

AfterShot 3 HDR: Das erstmals enthaltene AfterShot 3 HDR bearbeitet RAW-Fotos professionell und verlustfrei. Damit lassen sich kontrastreiche Fotos korrigieren und HDR-Bilder (High Dynamic Range) erzeugen.

In WordPress veröffentlichen: Diese Funktion wandelt Objekte oder ein ganzes Projekt in JPEG-, GIF- oder PNG-Dateien und lädt sie direkt in WordPress hoch.

Projekt-Timer: Der Projekt-Timer bietet sich zur Abrechnung an und erleichtert es, die Projektzeit nachzuverfolgen.
 
Hinzu kommen Performance-Optimierungen wie die GPU-unterstützte schnellere Anzeige von Werkzeugvorschauen, Kurven und anderen Effekten in CorelDRAW und Corel PHOTO-PAINT. Zu den wertvollsten Verbesserungen bewährter Funktionen zählen: 

Grafische Detailarbeit: CorelDRAW 2018 bietet u. a. angepasste Kurvendarstellungen, aktualisierte Vektorvorschauen, neu gestaltete Füll- und Transparenzauswahlen und einen Schalter, der das Ausrichten schnell an- und ausschaltet.

LiveSketch: LiveSketch ist ein revolutionäres Zeichenwerkzeug, das auf Künstlicher Intelligenz basiert. In Version 2018 hat Corel dessen Präzision verbessert.

Stift- und Stylus-Geräteunterstützung: Wer mit Stift und einem Tablet arbeitet, variiert erstmals die Größe der Radierfeder mit dem Stiftdruck. Neigung und Stellung des Stifts lassen sich mit Eintrittswinkel und Rotation verbinden. Dreht der Anwender den Stift um, aktiviert er den Radiergummi. Die CorelDRAW Graphics Suite 2018 bietet zudem den neuesten Stand der Technik für Microsoft Surface Dial.

Hilfsmittel Wirkung, Pointillizer und PhotoCocktail: Das Hilfsmittel Wirkung ist erstmals direkt in CorelDRAW enthalten. Damit lassen sich Bewegungs- oder Strahleneffekte zuweisen. Der Pointillizer erzeugt Vektormosaiken aus Vektor- und Bitmap-Objekten. PhotoCocktail hilft, atemberaubende Fotocollagen zu entwerfen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine Email Adresse wird nicht veröffentlicht.