Windows Photos App soll bald selbst mitdenken

0
Windows Photo




Die Sortierung der eigenen Bilddatenbank ist eines der großen Themen der heutigen Zeit. Durch die Digitalkameras und vor allem die immer griffbereiten Smartphones kommen immer schneller, immer mehr Bilder zusammen. Da den Überblick zu behalten, ist nicht ganz einfach.

Mit dem kommenden Windows-Update (Redmond 3) möchte Microsoft Nutzern nun unter die Arme greifen, denn die Windows Photos App bekommt eine KI spendiert – Windows Insider können aber schon jetzt mit der neuen Version herum probieren.

Nutzen kann die Funktion jeder Anwender, der seine Fotos in Microsofts Cloud Dienst OneDrive speichert. Dann werden die Bilder nach Gesichtern, Farben oder Motiven sortiert. Ebenso soll die Software dem Nutzer automatisch Alben vorschlagen oder die Suche nach bestimmten Begriffen zulassen. Wie gut gerade das Funktioniert wird, müssen erst ausführliche Tests zeigen.

Adobe verfolgt bei seiner neuen Software Nimbus, die sich vor kurzem zeigte, einen ähnlichen Ansatz. Die Software, die man vereinfacht als “Cloud-Version” von Lightroom bezeichnen kann, soll sich nicht nur durch eine wesentlich übersichtlichere Bearbeitung, sondern auch durch einen üppigen Cloud-Speicherplatz und eine neuartige Suche auszeichnen.

via: golem.de

 

Werbung