Nikon Coolpix W300 ist äußerst robust

0
Nikon W300


Mit Nikon hat nun auch der nächste Hersteller eine neue Outdoor-Kamera ins Rennen geschickt. Die neuen Coolpix W300 soll nicht nur in jeder Lebenslage ein treuer Begleiter sein, sondern darüber hinaus natürlich auch mit einer überzeugenden Bildqualität aufwarten.

Die Coolpix W300 ist kann bei Tauchgängen bis zu einer Tiefe von 30 Metern mitgenommen werden und soll im Gegenzug auch einen Fall aus der Höhe von 2,4 Metern problemlos überstehen. darüber hinaus ist sie natürlich staubdicht und kann auch bei Temperaturen von bis zu -10 °C ohne Probleme genutzt werden.

Der zum Einsatz kommende CMOS-Sensor besitzt eine Auflösung von 16 MPix, während das optische Objektiv mit einem optischen 5x-Zoom aufwarten kann und eine Lichtstärke von 1:2,8-4,9 besitzt. Damit die Aufnahmen nicht verwackeln gibt es einen 5-Achsen-Hybrid-Bildstabilisator. Videos können natürlich auch produziert werden, Nikon bietet neben FullHD auch 4K-Videos mit 30 fps an.

Gerade bei Outdoor-Kameras ist es oftmals interessant, wo die Aufnahmen entstanden sind. Entsprechend hat Nikon ein GPS-Modul verbaut. Mittels der neuen Tool-Taste ist es dann auch möglich, GPS-Daten, Schrittzahl und Höhe/Tiefe oder Luftdruck/Wasserdruck auf dem Monitor anzuzeigen. Gleichzeitig möchte Nikon großen Wert auf eine möglichst einfache Bedienung gelegt haben. Der Griff wurde klar ausgeprägt und geriffelt, zudem soll das Handling auch mit Handschuhen rechte angenehm sein.

Die Nikon Coolpix W300 kommt Ende Juni in den Farben Schwarz, Orange, Camouflage und Gelb in den Handel und wird 449 Euro kosten.