Cullmann Peru für Outdoor-Abenteuer

0
Cullmann Peru




Cullmann hat erst in der letzten Woche die neuen Boston-Taschen an den Start gebracht, heute folgen nun die Peru-Rucksäcke, die für Outdoor-Abenteurer wie gemacht sein sollen.

Die drei Modelle Peru Backpack 200+, Peru Backpack 400+ und Peru Backpack 600+ besitzen ein abriebfestes und wasserabweisendes Außenmaterial. Zudem setzt Cullmann bei allen Modellen auf einen stabilen wasserdichten Formboden, sodass es problemlos möglich ist, die Rucksäcke auch auf nassem und schmutzigem Untergrund abzustellen. Ein Regencover darf da natürlich nicht fehlen.

Cullmann Peru

Alle Rucksäcke besitzen große Öffnungen, sodass eine Kamera mit angesetztem Objektiv problemlos nach oben aus dem Peru-Backpack genommen werden kann. Darüber hinaus möchte Cullmann auf eine sehr kompakte Bauweise Wert gelegt haben, sodass die Rucksäcke an sich recht wenig Platz einnehmen. Je nach Modell ist aber genug Platz für umfangreiche Kamera-Systeme.

Der Innenraum kann individuell angepasst werden, die Trennstege werden per Klettverschluss gehalten. Zudem wird viel Platz für diverses Zubehör, Notebook oder Tablet und natürlich ein Stativ geboten. Letzteres kann außen an den Rucksäcken befestigt werden. Im Peru 200+ kann ein Tablet mit 11 Zoll untergebracht werden, während es im 400er-Modell ein 13-Zoll-Notebook sein darf und beim 600+ auf ein großen 15,6-Zoll-Modell unterkommt.

Cullmann Peru

Die Peru-Rucksäcke sind bald im Handel erhältlich und liegen Preislich zwischen 170 und 230 Euro.