Affinity Photo in Version 1.5 erschienen

3
Affinity 1.5




Affinity Photo konnte sich, genau wie Pixelmator in kürzester Zeit einen Namen als Alternative zum etablierten Photoshop machen. Der Vorteil von Affinity Photo: Die Software kann nicht wie bei Adobe nur gemietet werden, sondern muss nur 1x bezahlt werden. Jetzt wurde das Update auf Affinity Photo 1.5 vorgestellt, das zahlreiche neue Features mitbringt.

So wurde von Hersteller Serif der vollständige HDR-Support eingeführt. Entsprechend können aus einer unbegrenzten Anzahl von 32-Bit-Bildern HDR-Aufnahmen erstellt werden. Dabei lassen sich verschiedene Bilddateien kombinieren, auch RAW-Aufnahmen. Ebenfalls können in der neuen Version 360°-Aufnahmen bearbeitet werden.

Arbeitsabläufe können mit der neuen Makro-Funktion erheblich beschleunigt werden. Es kann eine beliebige Anzahl an Schritten abgearbeitet werden. Zudem ist es möglich einzelne Attribute einzublenden, sodass es trotzdem möglich ist, in den Bildbearbeitungsprozess einzugreifen. Ebenso bietet Serif nun eine Stapelverarbeitung an. Darüber hinaus wurde ein eigener Bereich für das Tone-Mapping in Version 1.5 eingefügt.

Das ist nur ein Teil der neuen Funktionen, alle neuen Features sind hier zu finden. Affinity Photo gibt es aktuell zum Preis von 39,99 im Angebot, regulär sind 10 Euro mehr fällig.

3 KOMMENTARE