Sony RX100V mit schnellem Autofokus

0
Sony RX100V




Auch bei seiner zweiten Neuvorstellung des heutigen Tages rückt Sony den Autofokus in den Mittelpunkt. Die nunmehr fünfte Auflage der RX100 soll den schnellsten Autofokus in der Klasse der Kameras mit 1-Zoll-Sensor bieten.

Sony setzt auf insgesamt auf 315 Autofokus-Punkte eines Hybrid-Autofokus, der die Vorteile eines Phasen- und Kontrast-Autofokus kombinieren soll. Insgesamt werden 65 Prozent der Sensor-Fläche abgedeckt. Innerhalb von 0,05 Sekunden soll ein Motiv scharf erfasst sein.

Der 1-Zoll-Sensor löst mit 20,1 MPix auf und wird genauso wie die Alpha 6500 mit dem neuen “Front Side LSI” ausgestattet, was das Rauschverhalten gegenüber den Vorgänger-Generationen weiter optimieren soll. Als Bildprozessor kommt natürlich auch hier ein aktuelles BIONZ-X-Modell zum Einsatz. Neu in der RX100V ist der AF-A Modus. Hier wechselt die Kamera automatisch und je nach Motiv zwischen Einzel- und Serienbildmodus hin und her.

Sony RX100V

Das fest verbaute Zoom-Objektiv der Edel-Kompaktkamera deckt einen Brennweitenbereich von 24-70 mm [@KB] ab und hat eine Lichtstärke von F1,8 bis 2,9. Der Sucher basiert auf der OLED-Technik und kommt mit der XGA-Auflösung daher.

Wer die neue High-End-Kompaktkamera auf seine Wunschliste schreibt, hat noch Zeit bis November zu sparen, sollte bis dahin aber 1.200 Euro zusammenhaben.

Werbung