Tamrac Nagano – Rucksäcke für kompaktes Equipment

0
Tamrac




Man merkt: Es geht auf die photokina 2016 zu. Jeden Tag sickern neue Leaks durch und viele Hersteller präsentieren schon vorab ihre neuesten Produkte, um nicht im Messe-Chaos unterzugehen. Die neuen Tamrac-Nagano-Rucksäcke, die heute vorgestellt wurden, richten sich speziell an Anwender mit klein dimensioniertem Equipment.

Egal ab ob kompakte DSLR, spiegellose Systemkamera oder GoPro, die neuen Rucksäcke sollen für alle Gegebenheiten gerüstet sein. Die Nagano-Serie geht zunächst mit zwei Modellen an den Start, eines mit einem Volumen von 12 Litern, während es das größere Modell auf 16 Liter bringt. Das von Tamrac eingesetzte Cordura-Material soll sehr abriebfest sein, während der genutzte Schaumstoff zur Polsterung besonders kompakt bzw. leicht sein soll und dennoch besten Schutz bietet.

Das 12L-Modell besitzt ein gepolstertes Fach, das entweder für ein Trinksystem oder ein Notebook (bis 13 Zoll) genutzt werden kann, während der eigentliche Zugriff über die Front erfolgt. Das größere Modell wiegt mit 1,2 kg etwa 200 Gramm mehr als der kleine Bruder und bietet den Zugriff über die Rückseite an, sodass das Equipment noch etwas besser geschützt wird. Ein Laptop kann auch hier mit bis zu 13 Zoll genutzt werden.

Zusätzlich bietet Tamrac die beiden Einsätze Nagano 1.3 und Nagano 2.3 an, die je nach benötigtem Platz untereinander in den Rucksäcken platziert werden können. Durch einen transparenten Deckel wird jederzeit Einblick gewährt.

Die neuen Nagano-Rucksäcke sollen noch diesen Monat verfügbar sein, Preise werden aber erst im Rahmen der photokina bekanntgegeben.