Olympus PEN E-PL8 mit Social-Media-Skills

1
Olympus E-PL8




Olympus hat heute nicht nur sein neues Top-Modell vorgestellt, die OM-D E-M1 Mark II, sondern auch die neue PEN E-PL8, die nicht nur mit einem schicken Design und einer guten Bildqualität aufwarten kann, sondern auch mit überzeugenden Social-Media-Skills punkten soll.

PEN-typisch soll die E-PL8 mit einer ansprechenden Optik und einer rundum überzeugenden Designsprache aufwarten können. Olympus wird das neueste PEN-Mitglied in einem Metall- und Lederfinish in den Farben Weiß, Schwarz und Braun anbieten. Passend dazu wird es einen farblich abgestimmten Schultergurt geben.

Wird der rückseitige LCD-Monitor nach unten geklappt, schaltet die PEN E-PL8 in einen Selfie-Mode, der dennoch Zugriff auf die wichtigsten Einstellmöglichkeiten bietet. Nutzt der Anwender ein elektronisches Zoom-Objektiv, fährt dieses automatisch in die Weitwinkelstellung. So sollen Selfies mit einem Look entstehen, die mit einem Smartphone nicht möglich wären. Dass die Aufnahmen nicht verwackeln, dafür sorgt eine Sensor-Shift-Bildstabilisierung.

Olympus PEN E-PL8

Auch bei den Videoaufnahmen geht Olympus einen eigenen Weg. Mehrere kurze Videoclips können direkt auf der Kamera zu einem Kurzfilm zusammengeschnitten werden, die laut Hersteller den Look eines Werbefilms besitzen sollen.

Damit entsprechende Aufnahmen natürlich schnell geteilt werden können, hat Olympus auch ein WLAN-Modul in die Kamera integriert.

Nun aber noch etwas zur Technik. Olympus setzt auf einen Micro-4/3-Sensor, der mit 16 MPix auflöst. Als Grafikprozessor wird ein TruePic VII-Modell genutzt. Für gestochen scharfe Aufnahmen soll wiederum ein Kontrast-AF sorgen, der auf 81 Messfelder zurückgreifen kann.

Die Olympus PEN E-PL8 wird im Kit mit dem 3,5-5,6/14-42 mm Pancake-Objektiv 599 Euro kosten, während es den Body allein für 449 Euro gibt.

Olympus PEN E-PL8

1 KOMMENTAR