Neue UHD-Monitore von AOC angekündigt

0
AOC




AOC hat zwei neue Displays vorgestellt, die mit der UHD-Auflösung von 3.840 x 2.160 Bildpunkten daherkommen und entsprechend eine vergleichsweise scharfe Darstellung bieten. Der AOC U2777PQU besitzt eine Diagonale von 27 Zoll und setzt auf ein IPS-Panel, während der AOC U3277PWQU auf die AMVA-Technik setzt.

Eine native 10-Bit-Farbwiedergabe besitzen die Monitore zwar nicht, dennoch sollen mehr als 1 Milliarde Farben geboten werden, da die “8 Bit + FRC”-Technik genutzt wird. Beide Geräte sollen 100 % des sRGB-Farbraums abdecken, Angaben zum größeren Adobe-RGB-Farbraum werden hingegen nicht gemacht. Gerade für Fotografen aber auch Office-Nutzer macht sich natürlich die hohe Auflösung positiv bemerkbar, denn wird sehr viel Platz auf dem Desktop geboten. Gerade beim kleineren 27-Zoll-Modell wird aber vermutlich mithilfe des Betriebssystem skaliert werden müssen.

Laut AOC können sowohl der AOC U2777PQU als auch der AOC U3277PWQU mit guten Ergonomie-Funktionen punkten. So ist nicht nur eine praktische Höhenverstellung mit von der Partie, auch die Pivot-Funktion wurde integriert. Mit deren Hilfe kann das Display um 90° gedreht werden, was je nach Anwendungsfall durchaus praktisch sein kann. Die Augen sollen durch AOCs Flicker-Free-Technologie geschont werden. Anschlusstechnisch setzt DisplayPort, HDMI und DVI auf die bewährten Schnittstellen, weshalb noch ein analoger VGA-Port mit von der Partie ist, ist nicht ganz nachvollziehbar. Peripherie-Geräte können über einen USB-3.0-Hub verbunden werden.

Beide Displays werden im September 2016 eingeführt, der AOC U2777PQU wird 649 Euro kosten, der AOC U3277PWQU wird 699 Euro kosten.