Fujifilm X-A3 – Erste Bilder

0




Die kleine Fujifilm X-A2 wird zur photokina 2016 von der Fujifilm X-A3 abgelöst. Nach einigen technischen Daten hat die stets gut informierte Seite digicame-info auch erste Bilder zu Tage gefördert.

Die neue Kleine von Fujifilm (was heißt “klein” – die X-A2 war und ist eine gute Ergänzung für größere X-Modelle) wird einen 24-MPix-Sensor im APS-Format (Crop 1,5x) aufweisen. Die maximale Empfindlichkeit wird mit ISO 25.000 angegeben.

phk16Ein Sucher wird wieder fehlen, aber es gibt einen 3″-Touchscreen-Monitor, der sich um 180° schwenken lässt. Ein WiFi-Modul ist eingebaut und die Kamera kann vom Smartphone aus ferngesteuert werden. Der Anschluss an einen Instax Share Printer ist möglich.

Der AF-Modus ist verbessert und bietet die Möglichgkeit, das Motiv in einem großen Feld per Tracking in der Schärfe zu halten. Für Makroaufnahmen gibt es einen verbesserten Nahaufnahmemodus und die Google-Übersetzung der Information von digicame-info.vom spricht von einem super intelligenten Blitzmodus für Nachtaufnahmen.

Weiteres: Elektronischer Verschluss für extrem kurze Verschlusszeiten, Panoramamodus, 10 Kreativ-Filter, 11 Filmsimulationen (können auch im Video-Modus verwendet werden), eingebauter Blitz.

Via digicame-info.com