Huawei hat Ärger mit einer P9-Werbung

1
Huawei P9




Worauf sollte man achten, wenn man die Kamera eines Smartphones bewirbt? Sich niemals dabei erwischen lassen, dass die genutzte Aufnahme gar nicht mit dem in Szene gesetzten Smartphone gemacht wurde. Das ist vor einigen Jahren bereits Nokia passiert (damals allerdings bei einer Produktpräsentation) und fliegt nun Huawei um die Ohren.

Der chinesische Smartphone-Hersteller, der bei seinem aktuellen High-End-Modell P9 eine Kooperation mit Leica eingegangen ist, hat bei einer Anzeige für das Smartphone eine Aufnahme genutzt, die erwiesenermaßen mit einer EOS 5D Mark III und einem 2,8/70-200 mm L angefertigt wurde.

Der dazu genutzte Slogan:

“The #HuaweiP9’s dual Leica cameras makes taking photos in low light conditions like this a pleasure”.

Es wurde also nicht klar kommuniziert, dass es sich um eine P9-Aufnahme handelt, das muss fairerweise gesagt werden.

Im Nachhinein möchte man das Bild entsprechend also auch gar nicht als Aufnahme mit dem P9 verstanden wissen, sondern lediglich als Inspiration für die eigenen Aufnahmen. Ein fader Beigeschmack bleibt aber in jedem Fall bestehen.

via: dpreview.com