Prof. Rolf Nobel erhält den Dr.-Erich-Salomon-Preis 2016

0
Salomon preis 2016




Am vergangenen Freitag wurde in Hamburg wieder einmal der Dr.-Erich-Salomon-Preis verliehen, der seit 1971 alljährlich für “vorbildliche Anwendung der Photographie in der Publizistik” vergeben wird. In diesem Jahr darf sich Prof. Rolf Nobel über die Auszeichnung freuen.

Im Folgenden die original Pressemeldung der Leica Camera AG:

Am vergangenen Freitag wurde der aus Hamburg stammende Fotografie-Professor Rolf Nobel für seine wegweisende Arbeit mit dem Dr.-Erich-Salomon-Preis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh) ausgezeichnet.

Rolf Nobel unterrichtet seit 1997 Fotojournalismus, zuletzt als Professor an der Fachhochschule Hannover, und zählt mittlerweile zu den einflussreichsten Fotolehrern Deutschlands. Er hat die deutsche Hochschulausbildung im Fotojournalismus zu einem Markenzeichen gemacht und verhalf ihr damit auch international zu einer neuen Wahrnehmung. Der ehemalige Fotojournalist für Magazine wie “Geo” und “Stern” hat auch als Festival- und Galeriegründer wegweisende Akzente gesetzt.

Bereits seit Bestehen des Dr.-Erich-Salomon-Preises stiftet die Leica Camera AG den Preis für die renommierte Auszeichnung in Form einer Leica Kamera mit Namensgravur des Gewinners. Im Rahmen der feierlichen Veranstaltung in Hannover überreichte Karin Rehn-Kaufmann, Generalbevollmächtigte Leica Galerien International, eine Leica M an den diesjährigen Preisträger und ehrte ihn mit folgenden Worten: „Lieber Herr Prof. Nobel, Sie haben die Welt des Fotojournalismus maßgeblich geprägt und zu einer Marke gemacht. In der Art, wie Sie die Welt fotografisch festhalten, steht immer der Mensch sowie die Entschleunigung der Fotografie im Vordergrund. All dies verbindet Sie mit Leica. Herzlichen Dank für Ihren großen Einsatz für die Fotografie.”

Der seit 1971 alljährlich für “vorbildliche Anwendung der Photographie in der Publizistik” vergebene Preis erinnert an Erich Salomon (1886-1944). Der in Berlin geborene Salomon arbeitete als unabhängiger Fotoreporter, rief die Bezeichnung Bildjournalist ins Leben und war einer der ersten, die ihre veröffentlichten Fotos namentlich zeichneten. In fünf Jahren lieferte er etwa 350 Reportagen, meist Aufnahmen von internationalen Konferenzen und aus den gesellschaftlichen Zentren der Weimarer Republik, Westeuropas und der USA. Salomon wurde im Konzentrationslager Auschwitz ermordet.

Werbung