High-End-Kompaktkameras von Nikon sollen zur CP+ kommen

0
Nikon Logo




Nikon soll eine Serie an neuen Kompaktkameras planen, die auf die Bezeichnung Coolpix verzichten, dafür aber auf große Sensoren und High-End-Objektive setzen.

Schenkt man der aktuellen Gerüchtelage Glauben, so wird Nikon zum Start mindestens auf 1-Zoll-Sensoren setzen, manche Modelle könnten auch einen APS-C-Sensor einsetzen. Vollformat soll es zum Start der neuen Serie hingegen nicht geben, dafür aber etwas später folgen. Nikon wird seine neue Serie wohl mit drei Kameras starten, einem Modell, dessen Nikkor-Objektiv 18-50 mm mit einer Lichtstärke von 1:1,8-2,8 aufwartet, während ein weiteres mit einem Nikkor 1,8-2,8/24-85 mm Nikkor daherkommen soll. Abgerundet wird die neue Palette offenbar von einem Superzoom-Modell einem Nikkor 2,8-5,6/24-500 mm (Brennweiten jeweils [@KB]).

Die Gerüchte sprechen zudem davon, dass Nikon seine neue Produktpalette mit zahlreichem Zubehör an den Start bringen wird, beispielsweise mit externen Suchern, was die Vermutung nahelegt, dass zumindest nicht alle der neuen Kameras einen internen Sucher besitzen. Vorhandene Speedlight-Blitzgeräte sollen hingegen weiter nutzbar sein.

Auch zur Positionierung der neuen Kameras möchte nikonrumors bereits etwas erfahren haben: Nikon soll sein Premium-Modelle als “Immerdabei”-Kameras für anspruchsvolle Fotografen vermarkten. Aktuell wird spekuliert, dass der Start zur CP+ erfolgen wird.

via: nikonrumors.com

Werbung